© Kenneth McGinley
23. September 2021

Das war ADC Future Females 2021

Berlin - Der ADC veranstaltete am 17. und 18. September 2021 erstmalig ein Workshop-Wochenende im Rahmen des ADC Future Females-Programms. 28 ambitionierte Teilnehmerinnen erhielten die Gelegenheit, exklusiven und inspirierenden Vorträgen sowie Coachings von einigen der besten und erfolgreichsten weiblichen Kreativen und Kommunikations-Expertinnen zu folgen bzw. daran teilzunehmen, unter anderem Corinna Falusi, Rosie Arnold, Gabriele Fischer und Inge Bell.

Im Jahr 2021 sind in Deutschland noch immer nur 12 Prozent der Führungspositionen in der Kreativbranche durch Frauen besetzt. Diesen Status Quo will der ADC aktiv ändern und startete im Frühjahr 2021 mit ADC Future Females ein maßgeschneidertes Leadership-Programm für weibliche High-Potentials in der Kreativbranche. Initiiert von Dörte Spengler-Ahrens, ADC Präsidentin und Geschäftsführerin Kreation von Jung von Matt/SAGA, und Hannah Johnson, ADC Mitglied und Creative Strategy Lead DACH bei Snap Inc., setzt das Programm auf Empowerment, Weiterbildung, Beratung und Vernetzung weiblicher Führungskräfte von morgen. Ziel ist es, Frauen zu ermutigen und ihnen Wege aufzuzeigen, die nächsten Schritte in ihrer Karriere zu gehen.

Am Wochenende traf der erste Jahrgang von 28 ambitionierten und außergewöhnlichen Frauen, die sich zuvor in einem strengen Bewerbungsverfahren durchgesetzt hatten, in Hamburg zusammen. Unter ihnen viele, die in der Werbung tätig sind, aber auch Frauen, die beispielsweise immersive Erlebnisse für Pavillons der EXPO 2021 schaffen, als freie Fotografinnen arbeiten, Cover großer Politikmagazine gestalten oder für TV-Shows texten. Sie erhielten die Gelegenheit, exklusiven und inspirierenden Vorträgen sowie Coaching-Einheiten zu folgen. Themen waren unter anderem: Leadership-Stile, Gründung, die Vereinbarkeit der unterschiedlichen Rollen in Beruf und Privatleben, Gehaltsverhandlungen, Resilienz und Ausdauer, der gezielte Einsatz der Stimme und Präsentieren vor der Kamera.

Und für alle, die sich fragen: Wo sind die Frauen, die nach oben wollen und dahin gehören? Wir können mit Stolz sagen: Hier sind die Frauen.

Elf internationale Top-Speakerinnen aus den Bereichen Werbung, Digital, Tech, Journalismus, Female Founders und Coaching unterstützen das Programm und präsentierten ihre – sehr individuellen und diversen – Erfolgsstrategien. Mit dabei:  Rosie Arnold, Ex-D&AD Präsidentin und ehemalige CCO von BBH London, Claire Valoti, Vice President EMEA bei Snap Inc., Gabriele Fischer, Co-Gründerin und Chefredakteurin brand eins, Corinna Falusi, CCO bei Mother New York, Dora Osinde, Chief Creative Officer bei Granny, Dagmar Janke, Global Director NIVEA Communication Transformation and Agency Management bei der Beiersdorf AG, Katharina Wolff, Herausgeberin des STRIVE Magazins, Christina Keller, Director Creative Shop Central Europe, Facebook, Inge Bell, Medienunternehmerin, Management Coach und Menschenrechtsaktivistin sowie Eva Loschky, Stimmexpertin, Autorin und Coach.

Im geschützten Raum konnten auch problematische Themen besprochen werden, so dass sich durch die Offenheit und Authentizität – auch der Speakerinnen – schnell ein Gefühl der unterstützenden Solidarität einstellte. „Das Karrierecoaching, die Trainings aber auch die Aufklärung über Themen wie zum Beispiel manipulative patriarchalische Strategien, haben vielen Teilnehmerinnen die Augen geöffnet und geholfen, ihnen mit Lösungen zu begegnen“, so die ADC Präsidentin Dörte Spengler-Ahrens. „Mir ist es persönlich wichtig, als Frau im ADC, als Coach, Vorbild, Supporterin, Inspiratorin und Empowerin zu dienen. Und gemeinsam mit engagierten Mitgliedern die ADC Bewegung für Frauen in Creative Leadership Positionen voranzutreiben. Die ADC Futures Females sind ein weiterer Meilenstein auf diesem Weg. To be continued!“

Hannah Johnson über die zwei Tage Workshop und das Programm: „The energy of Future Females was incredible. Inspiriert nicht nur von den Keynotes, Talks und Coachings, sondern auch von der Kraft, sich endlich mit so vielen Frauen aus ganz Deutschland und auch Österreich zu vernetzen, die ihre Erfahrungen einen und die vor den gleichen Herausforderungen stehen. Und für alle, die sich fragen: Wo sind die Frauen, die nach oben wollen und dahin gehören? Wir können mit Stolz sagen: Hier sind die Frauen.“

Das Programm wird 2021 von Snap Inc. präsentiert. Medienpartner ist die HORIZONT.

Zum Beitrag der HORIZONT mit dem Titel „Die Zeit der Ausreden ist vorbei“ vom 24. September 2021 geht es hier.

Alle Informationen zum ADC Future Females Programm finden Sie hier.

 

©Kenneth McGinley / ADC
©Kenneth McGinley / ADC
©Kenneth McGinley / ADC
©Kenneth McGinley / ADC
©Kenneth McGinley / ADC
©Kenneth McGinley / ADC
©Kenneth McGinley / ADC
©Kenneth McGinley / ADC
©Kenneth McGinley / ADC