© Milena Leerman
4. Oktober 2019

Neue Runde für den   ADC Junior Wettbewerb

Am 21. Oktober 2019 geben wir den Startschuss für den ADC Junior Wettbewerb. Wieso es sich lohnt, am Wettbewerb teilzunehmen und warum der ADC Junior Wettbewerb kein Nachwuchswettbewerb ist, das hat Richard Jung, ADC Präsidiumsmitglied für den Fachbereich Forschung & Lehre und Professor an der Hochschule Niederrhein für Kommunikationsdesign, im Gastbeitrag für euch zusammengefasst.

Der Begriff „Nachwuchs“ diskriminiert.

Brut, Blagen, Sprösslinge sind Synonyme, die das Online-Wörterbuch Wiktionary unter „Nachwuchs“ führt. Der Begriff „Nachwuchs“ diskriminiert. Auf der einen Seite die Unerfahrenen, Unfertigen auf der anderen Seite die, die es besser wissen. Der Begriff trennt, er zieht eine unsichtbare Grenze.

Nicht nur Länder- und Gendergrenzen müssen überwunden werden.

Eine Grenze, die heute mindestens ebenso kontraproduktiv ist wie Ländergrenzen in Zeiten wachsender globaler Probleme oder Gendergrenzen, der Grund warum seit Jahrhunderten große Potenziale brachliegen und zahlreiche Menschen unglücklich lebten und leider immer noch leben. Das bedeutet, nicht nur Länder- und Gendergrenzen, sondern auch Generationengrenzen müssen endlich überwunden werden.

Und auch dafür ist die Zeit mehr als reif:

Der 27-jährige YouTuber Rezo zum Beispiel hielt im Mai 2019 einer etablierten politischen Partei den Spiegel vor und löste Nach- und Umdenken aus. Vor allem aber beweist die 16-jährige Greta Thunberg der Welt, wie es gelingt, das Thema „Klimakrise“ in der Öffentlichkeit den Stellenwert einzuräumen, den es braucht um Lösungen zu erarbeiten und zu realisieren.

Aber was hat das alles mit mir zu tun?

Du fragst jetzt zurecht, alles schön und gut, aber was hat das alles mit mir und dem ADC Junior Wettbewerb zu tun? Ganz einfach: Der ADC Junior Wettbewerb ist kein Nachwuchswettbewerb, der ADC respektiert dich und deine Ideen und gibt dir eine professionelle Plattform deine kreativen Projekte der Welt zu zeigen. Der einzige Unterschied zum ADC Wettbewerb ist, dass Junior Arbeiten „frei“ sind und in der Regel keine Auftraggeber*innen haben. Der direkte Vergleich wäre ungerecht, nur deshalb gibt es die Trennung zwischen ADC Junior und dem ADC Wettbewerb.

Das ADC Talent!

Außerdem gibt es seit 2019 einen weiteren guten Grund am ADC Junior Wettbewerb teilzunehmen: Goldgewinner*innen werden für fünf Jahre (selbstverständlich nur, wenn du auch willst) Mitglied im „Talent ADC“, können an allen Sektions- und Fachbereichstreffen, an allen Events sowie an den Jurysitzungen teilnehmen. Nach fünf Jahren solltest du genügend kreative Projekte erarbeitet haben, um dich regulär bewerben zu können. Vor allem deshalb, weil du von den hochqualifizierten Kontakten und dem vielfältigen kreativen Know-how im ADC Netzwerk profitieren wirst. Also, worauf wartest du noch? Der ADC freut sich auf dich und deine kreativen Ideen.

Alle Infos & Termine zum ADC Junior Wettbewerb 2020, hier.

Mehr zu den Teilnahmebedingungen gibt’s hier.

 

Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay