©Tim Wendland/ADC
18. März 2021

ADC veröffentlicht Jurys 2021

Berlin - Der Art Directors Club für Deutschland stellt die 29 Vorsitzenden der ADC Jurys 2021 vor. Die Chairwomen sind Liz Taylor und Gepa Hinrichsen. Beide Kreativschaffende sind für ihre wegweisenden Arbeiten bekannt und machen sich für Nachwuchsförderung sowie Gleichberechtigung stark.

Liz Taylor leitet als Global Chief Creative Officer das hochdotierte kreative Team bei Leo Burnett. Zudem ist sie CCO von Publicis Communications North America. Taylors Arbeiten wurden zahlreich ausgezeichnet – unter anderem kann sie auf vier prämierte Super Bowl Commercials zurückblicken. Am 4. und 5. Mai 2021 leitet die weltweit renommierte Kreative den ADC Wettbewerb virtuell aus Chicago.

Gespannt ist Liz Taylor besonders auf die Wettbewerbsarbeiten, die in diesen besonderen Zeiten entstanden: „We are in a watershed moment – what’s not to look forward to? Following a year that pushed both creativity and innovation to the limits, it feels like we’re benchmarking an era. We’re bringing creativity into the future.“ 

Gepa Hinrichsen weiß, wie man als Nachwuchstalent in der Branche besteht. Bei ihrer Aufnahme in den ADC war sie selbst gerade einmal zwanzig Jahre alt; nun leitet sie den ADC Talent Award. Schon in den frühen 80er-Jahren holte sie drei Cannes Lions für die erst später bekannt gewordene Agentur Springer & Jacoby, gründete außerdem 2004 mit Zoo eine eigene Agentur. Gepa Hinrichsen erhofft sich für die Talent Arbeiten „Extreme Eyebrowsing“-Momente, Momente die allen das Herz öffnen.

Die Verantwortungsbereiche der Jury Chairwomen umfassen neben repräsentativen Aufgaben die neutrale Vermittlung in den Jurysitzungen der ADC Wettbewerbe, in denen jährlich die kreativsten kommunikativen Arbeiten im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet werden.

Neben den Chairwomen veröffentlicht der ADC auch die Vorsitzenden und die weiteren Mitglieder der Jurys. Die Jurys sind nach den übergeordneten Kategorien im ADC Wettbewerb gegliedert: Brand Building & Activation, Digital Experience, Spatial Experience, Publishing, Copy, Design, Imagery, Audio und Film. Insgesamt engagieren sich 435 Jurymitglieder in 29 Jurys. Vorab sind einige von ihnen zu ihren Erwartungen befragt worden.

Die Vorsitzende der Jury Brand Building & Activation – Integrated Jo Marie Farwick, die mit ihrer Agentur Überground die diesjährige ADC Festival Kampagne #letsnailit verantwortet, blickt mit Vorfreude auf die Diskussionen um die besten Kreativarbeiten: „Ich erwarte – wie jedes Jahr – einen klugen Austausch auf höchstem Niveau, schlaue Argumente Für und noch bessere Wider, einen herrlichen Streit und ein angenehm anstrengendes Ringen um das, was wir alle am schönsten finden: die Superkraft der Kreativität und das, was passiert, wenn man sie anwendet.“ 

Die Jury Publishing – Corporate Publishing/Content Marketing wird Patrick Amor leiten, Creative Director und Standortleiter bei C3. „Dieses Jahr ist ein ganz besonderes Jahr. Die meisten Arbeiten sind wegen Corona im Homeoffice entstanden. Die Jury wird nur virtuell tagen. Trotzdem bin ich mir sicher, es wird auch ein besonders gutes Jahr. Denn Kreativität kann überall passieren.“

Ein besonderer Fokus wird auf der Sonderkategorie Corona Cancelled Projects liegen. Hier konnten auch Projekte eingereicht werden, die 2020 nicht umgesetzt wurden. Frank Brammer, Managing Partner von BE ARCHITECTURE und Vorsitzender der Jury Spatial Experience – Public Space, sieht den Fachbereich vor einer besonderen Aufgabe: „Im vergangenen Jahr bekamen wir durch all die geschlossenen Orte des Zusammentreffens so deutlich wie selten zuvor vor Augen geführt, welche Bereicherung der physische Raum als Ort der sozialen Interaktion, des Erlebens mit allen Sinnen ist. Ich hoffe, dass wir mit unserer Juryarbeit einen Beitrag leisten können, den Akteuren einer geprüften Branche in dieser Zeit die gebührende Sichtbarkeit zu geben.“

Die vollständige Liste der ADC Jury 2021 finden Sie hier; einen ausführlichen Bericht und weitere Statements von Juryvorsitzenden hier. Interviews mit beiden Chairwomen werden ebenfalls auf adc.de veröffentlicht. 

Das ADC Festival 2021

„Superkraft Kreativität – findet immer einen Weg!“ – das ist das Motto für das ADC Festival 2021. Kreativität schafft Lösungen über Kommunikation hinaus: für die Wirtschaft, die Gesellschaft, die Wissenschaft. Kreativität ist der Schlüssel für den Neustart nach der Krise. Kreativität ist die Voraussetzung für Wandel, für neues Denken, für jede Form von Innovation. Unter diesem thematischen Schwerpunkt tagen die ADC Jurys virtuell am 4. und 5. Mai 2021.

Im Rahmen des ADC Festivals werden auch 2021 wieder die Gewinner*innen des ADC Wettbewerbs und des ADC Talent Awards bekannt gegeben. Die Award Show wird am Freitag, den 7. Mai ab 17 Uhr stattfinden, die Verleihung der Nägel an die Talents voraussichtlich bereits am Donnerstag, den 6. Mai. Alle Informationen zum ADC Festival finden Sie hier.

 

Über den Art Directors Club für Deutschland (ADC):
Im Art Directors Club haben sich über 750 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen. Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Szenographen, Fotografen, Illustratoren, Regisseure, Komponisten, Produzenten, Spezialisten für digitale Medien und Werber. Der ADC sieht sich als Maßstab der kreativen Exzellenz und zeichnet herausragende Kommunikation aus. Dazu veranstaltet er Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, Events, B2B-Veranstaltungen und gibt diverse Publikationen heraus.

Pressekontakt:
Art Directors Club für Deutschland e.V.
Frauke Gottwald | Leitung PR & Marketing
Franklinstraße 15
D10587 Berlin
+49 (0)30 59 00 310 – 44
frauke.gottwald@adc.de
www.adc.de

Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay