Infografik: ADC
4. Dezember 2023
ADC Wettbewerb
Presseinfo

ADC Kreativranking 2023 – SERVICEPLAN  bleibt auf  Platz 1

Berlin, 04.12.2023 - Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) hat sein jährliches Kreativranking veröffentlicht, das die erfolgreichsten Agenturen auflistet und einen umfassenden Überblick über die Kreativbranche in Deutschland bietet. Zum zweiten Mal in Folge belegt SERVICEPLAN den ersten Platz. Die Publicis Groupe klettert auf den zweiten Platz, während Ogilvy Germany einen bemerkenswerten Sprung vom 11. auf den 3. Platz macht.

Das gesamte ADC Kreativranking 2023 hier zum Download.

SERVICEPLAN konnte seine Spitzenposition in diesem Jahr mit Projekten wie „Der Riss“ für Penny oder „Freedom Grams“ für AROYA erfolgreich verteidigen. Der Abstand zu der zweitplatzierten  Publicis Groupe Germany  (inkl. Leo Burnett, Saatchi & Saatchi, Publicis One Touch, MetaDesign und Digitas Pixelpark) beträgt beeindruckende 820 Punkte. „Es ist schon etwas Besonderes, wenn man mit einer Idee und einer Geschichte so viel bewegen kann. Und dann so ausgezeichnet zu werden… Wir freuen uns unheimlich zusammen mit dem ganzen #teampenny.“, sagt Christoph Everke, Kreativgeschäftsführer bei Serviceplan Campaign.

Mit einem erheblichen Sprung vom 11. Platz im Vorjahr, sichert sich Ogilvy den dritten Platz mit 1.650 Punkten. Dies ist auf herausragende Projekte wie “Die Discounter” Staffel 2 für Prime Video und „Karriere bei Kolinski“ zurückzuführen. „Ich kann nur sagen: Herzlichen Glückwunsch an unsere tollen Teams, die diese Arbeiten mit voller Leidenschaft über die Zielgerade getragen haben und vielen Dank an unsere tollen Kund*innen die uns vertrauen, gemeinsam solche Projekte umzusetzen. Vor allem der Deutschen Bahn und Amazon Prime sind wir zu Dank verpflichtet. Sehr stolz bin ich vor allem darauf, dass wir diese Platzierungen mit echten Kundenprojekten erreichen konnten. Ein wahnsinnig gutes Ergebnis.“, sagt Dora Osinde, Chief Creative Officer, Ogilvy.

Darauf folgt HeimatTBWA\ mit 1.260 Punkten, die dieses Jahr, unter anderem mit dem Projekt „Sun Warning Flag“ einen Grand Prix im ADC Wettbewerb erhalten hat. Unter den Top 5 ist auch Accenture Song. Vor allem überzeugte Accenture Song die ADC Jury mit dem Case „Designed in Bangladesh. Made in Europe“ für ekn footwear, der durch die Nachhaltigkeit des Projekts den ersten Sustainability Nagel des ADC gewann. Die ADC Jury kommentierte das Projekt: „Die Arbeit setzt ein mutiges Zeichen für globale Kreativität, Selbstbestimmung, Female Empowerment und das Verhältnis zwischen dem Westen und dem globalen Süden.“

Die Top 5 

  1. SERVICEPLAN
  2. Publicis Groupe Germany (inkl. Leo Burnett, Saatchi & Saatchi, Publicis One Touch, MetaDesign, Digitas Pixelpark)
  3. Ogilvy
  4. HeimatTBWA\
  5. Accenture Song Brand Germany GmbH

Zu den drei Top-Aufsteigern in diesem Jahr zählt neben Ogilvy auch Anomaly Berlin, mit einem Aufstieg von 15 Plätzen auf Platz 11 den größten Sprung gemacht haben. Der Case Google Pixel – „Dein Leben mit Pixel“ erhielt mehrfache Auszeichnungen beim ADC Wettbewerb, unter anderem auch einen Gold Nagel. „Es ist schön zu sehen, dass ein längeres Format und emotionales Storytelling immer noch einen Platz in der heutigen Landschaft haben, wo die Aufmerksamkeitsspannen von Sekunde zu Sekunde kürzer werden, um sowohl Geschäft als auch Kultur voranzutreiben.“, sagt Hendrick Edelbring, Creative Director, Anomaly Berlin. Aber auch weitere Agenturen haben deutlich mehr Punkte erreichen können. Besonders hervorzuheben ist INNOCEAN, die durch ihren mit dem Grand Prix beim ADC Wettbewerb ausgezeichneten Case „The Vulva Spaceship“ beeindruckte und dadurch vom 18. auf den 8. Platz aufstieg.

Als vielversprechender Newcomer des Jahres 2023 platzierte sich nFrontier auf Platz 21 mit dem erfolgreichen Projekt „A New Impact in Personal Mobility“ (geteilter Lead mit Mutabor). Ebenfalls in den Top 25 befindet sich PEIX Health auf Platz 22 mit ihrem vom ADC mit Gold ausgezeichneten Fall „TALCID® – The Acid Town Case“.

Über das ADC Kreativranking
Das ADC Kreativranking berücksichtigt die fünf wichtigsten internationalen und nationalen Wettbewerbe: ADC Deutschland, Cannes Lions, D&AD, LIA und One Show. Bei diesen Wettbewerben ausgezeichnete Arbeiten fließen über ein Punktesystem in die Wertung ein. Gold, so wie auch der Sustainability Nagel, entsprechen 6 Punkten, Silber 4 Punkten und Bronze erhält 2 Punkte. Die höchste Prämierung, wie Grand Prix wird mit 10 Punkten gewertet. Alle Wettbewerbe erhalten zudem den Multiplikations-Faktor 10. Die prämierten Arbeiten des ADC of Europe und Praxisarbeiten des ADC Talent Awards werden mit 50 Prozent der Punkte im Kreativranking berücksichtigt. Es zählen stets die aktuellen Ergebnisse der Wettbewerbe.

Der ADC Wettbewerb 2024 läuft bereits seit dem 25. Oktober. Eingereicht werden kann noch bis zum 01. Februar 2024 (Teilnahmeschluss für Arbeiten aus dem Januar 2023 ist der 28. Februar 2024). Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Möglichkeit der individuellen Einreicherberatung. Alle Informationen und Deadlines hier.

Pressekontakt:
Art Directors Club für Deutschland e.V.
Luisa Tenzer | Senior Projektmanagerin PR & Marketing
Salzufer 15-16, Kontor Haus
10587 Berlin

+49 (0)30 59 00 310 – 44
luisa.tenzer@adc.de

 

Jetzt Early Bird sichern – holt euch jetzt den ADC Festivalpass für 299 Euro statt 399 Euro!

Click here