©Esra Gülmen
16. April 2023
Mentoring
Presseinfo
Welcome to Creativity

Das war Welcome to Creativity 

Ende letzten Jahres riefen wir gemeinsam mit unserem Partner Meta „Welcome to Creativity“ und was dabei herauskam, hat uns schlichtweg überwältigt: Es erreichten uns unzählige spannende Bewerbungen von jungen Talenten, die Bock darauf hatten, im Rahmen unseres neuen Mentoring Programms in die Welt der Kreativen zu schnuppern und ein erstes Rüstzeug für eine Karriere in der Branche zu erhalten. 15 Kandidat*innen machten schließlich das Rennen und begaben sich die letzten Wochen an der Seite von 15 ADC Mentor*innen auf eine Reise, die eindrucksvoller nicht hätte sein können.

 

Ein virtuelles „Mentee meets Mentor” Event machte den Anfang und setzte den Startpunkt für das Programm, das in dieser Form zum ersten Mal vom ADC durchgeführt wurde: „Unser Ziel war es, mit diesem Programm jungen Talents – insbesondere solchen von unterrepräsentierten Gruppen – die Chance zu geben, von erfahrenen Profis zu lernen, mehr über die Arbeit in der Kreativbranche zu erfahren und ein erstes Handwerkszeug für die eigene Karriere zu erhalten“, beschreibt Initiator und Programmleiter Marc Wirbeleit, Creative Strategist bei Meta, die Hintergründe für „ADC Welcome to Creativity“.

Vom optimalen Portfolio bis zum perfekten Networking

Vier Wochen lang konnten die 15 Mentees, die alle völlig unterschiedliche Backgrounds mitbrachten und von einer Jury ausgewählt wurden, an der Seite einer/ eines ADC Mentor(in) spannende Insights in die Kreativindustrie und ihre Jobmöglichkeiten bekommen und im Rahmen eines 1:1 Coachings wertvolle Tipps zu Themen wie der Gestaltung des CVs, Dos & Don’ts beim Portfolio, Aufbau des optimalen Netzwerks oder den wichtigsten Branchenevents erhalten.

Parallel wurde an einer Schlusspräsentation gearbeitet, bei der jeder einzelne Mentee im Rahmen eines feierlichen Final Events zeigen konnte, was das Programm ihr/ ihm gebracht hat und wohin die individuelle Reise in der Zukunft führen wird: „Was wir im Rahmen des Abschlussevents gesehen haben, hat uns ADC Mentor*innen sprachlos gemacht: Nämlich beeindruckende junge Talente, die alle nicht nur mit ihrer Persönlichkeit sondern auch mit ihrer Kreativität unsere Herzen gewonnen haben“, freut sich Marc Wirbeleit. „Besonders schön: Wir konnten mit dem Programm Türen aufmachen, Nachwuchstalente für die Branche gewinnen und Weichenstellungen für Zukunftswege geben“.

Mission accomplished

Einen großartigen Sprung in die Zukunft ermöglichte „ADC Welcome to Creativity“ beispielsweise einer Mentee, die für eine berufliche Karriere in Deutschland von weit her angereist kam. Die Rede ist von der aus Jordanien stammenden, 24-jährigen Yasmeen Nowar, die mit einer besonderen Herausforderung ins Programm startete: Nämlich der, innerhalb von wenigen Wochen einen Job in der Kreativbranche in Deutschland zu finden, damit ihr Visum verlängert werden konnte.

Eine Challenge, der sich Yasmeen gemeinsam mit ihrem Mentor Patrick Amor, Executive Creative Director C3 und ADC Mitglied, gerne stellte: „Schon während meines Praktikums und meinem Abschluss Semester in Hamburg, verliebte ich mich in die Stadt Hamburg und wusste, hier möchte ich bleiben. Selbst wenn mein Deutsch noch alles andere als perfekt ist“, verrät Mentee Yasmeen. „Darum war für mich die Teilnahme am Mentoring Programm eine ,Fuck it I need a job‘ Reise, auf der mich mein Mentor Patrick wunderbar begleitet hat. Ohne ihn wäre ich verrückt geworden. Er half mir, einen Fokus auf meine Interessen zu setzen, mich selbst zu finden, meine Stärken besser zu verstehen und diese bei Bewerbungsgesprächen optimal einzusetzen.“

Gesagt, getan – wenige Jobinterviews und Wochen später lag der Traumjob schließlich auf dem Tisch: Eine Stelle als Junior Art Director bei Mutabor in Hamburg, die Yasmeen vor wenigen Tagen überglücklich angetreten hat. Und das natürlich nicht ohne motivierende Worte ihres Mentors Patrick, der sich gerne an die gemeinsamen Coaching-Wochen mit Yasmeen zurückerinnert: „Was ich gelernt habe: Bei einem Programm wie diesem gibt es keine Blaupause. Man muss die Mentees verstehen, ihnen zuhören und die individuelle Betreuung ist dabei das Wichtigste. Denn mit so einem Programm kann man ein Leben verändern, so wie es bei Yasmeen geglückt ist, was mich mit großer Freude erfüllt.“

Von der Volljuristin zur kreativen Strategin

Einen Meilenstein in ihrer Karriereplanung stellte die Teilnahme am Mentoring Programm auch für die 27-jährige Sofie Dakic aus Düsseldorf dar: Die Volljuristin mit zwei Staatsexamen fasste für sich den Beschluss, dass sie ihre berufliche Zukunft nicht im Bereich Jura sondern in der Kreativbranche sieht. Mentorin Katja Behnke, Executive Creative Director bei TRACK Hamburg, bestärkte sie auf diesem Weg: „Wir haben das Programm an Sofies Zielstellung und Charakter angepasst und ihr so geholfen herauszufinden, in welchem Job in der Kreativbranche sie wirklich zu Hause ist.“

Das Ergebnis hat sich gelohnt, wie Sofie verrät: „Durch die Arbeit mit Katja habe ich unter anderem gelernt, dass es wichtig ist, mutig zu sein und mich auch in der Kreativbranche wirklich zu bewerben und nicht nur davon zu sprechen. Auch habe ich durch das Coaching mit meiner Mentorin erkannt, wo meine eigentlichen Stärken liegen: Nämlich im Bereich Creative/Brand Strategie. Hier kann ich meine Leidenschaft für Kreativität perfekt mit dem rationalen Denken aus dem Jura-Studium verbinden“. Und nicht nur das: „ADC Welcome to Creativity“ hat Sofie auch gelehrt, warum es sich lohnt, dem Herzen zu folgen: „In der Kreativbranche merkt man, wie wichtig Community ist und dass jede Person für ihre Einzigartigkeit geschätzt wird. Das hat mir bei Jura gefehlt.“

Erfüllender als jeder Award

Und nicht nur die 15 Mentees haben das Maximum aus dem neuen ADC Formatbaby mitgenommen, sondern auch die Mentor*innen haben die Wochen mit den jungen Nachwuchstalenten als sehr bereichernd erlebt. Mentorin Annika (Shawty) Manick, Influencer & Creator Solutions bei der Agentur „We are Social“: „Die Zukunft zu prägen, den Mentees etwas Nachhaltiges an die Hand zu geben und sie zu motivieren bedeutet mir viel mehr als jeder Award. So schlafe ich abends mit einem Lächeln ein“.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle unseren  ADC Mentor*innen:  André Hennen, Anna Meissner, Annika (Shawty) Manick, Christian Stöppler, Hannah Johnson, Heiko Schmidt, Henning Westerwelle, Imke Jungnitsch, Katja Behnke, Marc Wirbeleit, Monica Menez, Nicolas Becker, Patrick Amor, Philipp Feit und Pit Kho. Ihr seid großartig!

Mehr Infos zu dem Programm findet ihr hier.

©Esra Gülmen
©Mohammed-Reza Rahmani
©Jessica Kotte - Fotografie
©Noemi Thoss - wie sie ihre Portfolio Persönlichkeit fand
©Idil Sezgin
Yasmeens Freude als sie ein Jobangebot bei Mutabor erhielt
Impressionen aus dem Final Day 1.
©Idil Sezgin
ADC Tickets jetzt sichern!