7. März 2022

Spendenaktion beim All-Female Programm „Das Rote Meer“

Unser ADC Mitglied Tania Hernández stellt mit Mitstreiterinnen zum Frauentag das Kulturprogramm „Das Rote Meer“ auf die Beine und sammelt nun auch Spenden für Frauen in der Ukraine.

Zum 8. März, dem Internationalen Frauentag, startet in München auf dem Kunst- und Kulturschiff Alte Utting mit einer Vernissage ART & MUSIC FOR GENDER EQUALITY!, Das Rote Meer – und alle dort gesammelten Spenden gehen direkt an die Ukraine. Unser ADC Mitglied Tania Hernández, die gemeinsam mit ihrer Mitstreiterin Stephanie Renz 2019 das Branding und Designstudio what the fish gründete und auch hinter dem Aufklärungsspiel OH WOMAN steckt, ist eine der Initiatorinnen des sechstägigen All-Female*-Kulturprogramm. Künstlerinnen und Musikerinnen zeigen, was Frau sein bedeutet. Jede auf ihrer Art. Jede mit ihrer Kunst. Es treten u.a. auf: Sofia Lainovic, Jeanne D’Azz, Laila Montana, Alicea (WUT Kollektiv), Ellinor Amini, Lisa seitz, Sandra Bejarano, Sophia Lasson, Veronika Grenzebach.

ART & MUSIC FOR GENDER EQUALITY! , Das Rote Meer wurde vor Monaten geplant, bevor uns die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine erreichten. Alle am Projekt Beteiligten haben sich sofort darauf konzentriert, wie sie den Menschen und vor allem den Frauen in der Ukraine helfen können. So sammeln sie Spenden und geben diese zu 100 Prozent der Organisation AMICA e. V., die Frauen in der Ukraine unter anderem mit Notfall-Medikamenten, Spritkosten und Generatoren für Strom unterstützen und ihnen Schutzräume stellen.

Das Opening Event findet am 8. März ab 18 Uhr statt; an den Folgetagen geht es auch jeweils um 18 Uhr los.
Mehr Infos findet ihr auf Instagram: @ohwoman.de @whatthefish.studio
Hier geht es zur Location.

Jetzt Early Bird sichern – holt euch jetzt den ADC Festivalpass für 299 Euro statt 399 Euro!

Click here