9. Mai 2019

ADC Festival 2019 - Speakerinformationen

Der ADC Kongress findet am 23. und 24. Mai 2019 auf Kampnagel statt, der einstigen Maschinenfabrik in Hamburg-Winterhude. Alle Kongress Speaker hier im Überblick:

Maria Alyokhina – politische Aktivistin, Pussy Riot 
Why are we creative 
Die Protestgruppe und Punkrock-Band Pussy Riot aus Moskau macht sich in ihrem Heimatland für Gerechtigkeit, Meinungsfreiheit sowie Frauenrechte stark. Maria Alyokhina – kurz Masha – gehört zu den Gründerinnen der weitbekannten Gruppe. Gemeinsam mit Hermann Vaske (Regisseur, „Why are we creative?“) steht sie am 23. Mai auf der ADC Kongressbühne und spricht über die Verantwortung von Kreativen: besonders in politisch turbulenten Zeiten.

Jonathan Meese – Künstler
Maschine K.U.N.S.T. (Intelligenz der Kunst)
Er ist das Enfant Terrible der deutschen Kunstszene: Jonathan Meese polarisiert und revolutioniert. Auf dem ADC Festival spricht er zur Intelligenz der Kunst. Er wird – erstmals nach einer vierjährigen Pause – unter dem Titel „Maschine K.U.N.S.T.“ eine Performance auf der ADC Kongressbühne umsetzen.

Nicola Mendelsohn – Vice President Facebook EMEA
Ideas with gravity
Nicola Mendelsohn ist Vizepräsidentin bei Facebook EMEA und in dieser Rolle eine der einflussreichsten Executives bei einer der weltweit größten Brands. Sie ist ebenfalls Mitglied des Londoner Business Advisory Board, des Industrial Strategy Council der britischen Regierung, Non-Executive Director für Diageo sowie Präsidentin der Wohltätigkeitsorganisation Norwood. Für ihre besonderen Verdienste für Kreativität schlug das British Empire sie zur Lady und verlieh ihr einen Commander-Status. Ihre spannendsten Insights teilt sie als Speakerin auf dem ADC Festival.

Jeff Jarvis – Journalist, Bestseller-Autor, Internet Guru 
The End of Explanation
„When data and machine learning make the world more predictable but also more unknowable, how do we design services, products, and institutions for the future?“ Das verrät Jeff Jarvis auf dem ADC Festival 2019! Für die einen ist er Blogger und Journalismus-Experte, für die anderen Internet-Guru und digitaler Visionär. Eines ist Jeff Jarvis in jedem Fall: einer der bekanntesten und wichtigsten Medienpersönlichkeiten weltweit. Und das spätestens seit er mit seinem Buch „What Would Google Do?“ international Furore machte. Jarvis steht für einen „furchtloseren“ Umgang mit den neuen  Medien und erklärt, weshalb wir gerade mal am Anfang der Digitalisierung stehen und was Fake News bedeuten.

Rosie Arnold – BBH Legende, Consultant in Advertising, Leadership and Life 
The power advertising has to change the world.
Mit dem spektakulären Case „Trash Isles“ macht Rosie Arnold international Furore. Mit ihrem AMV BBDO London Team verwandelte sie eine gigantische Müllinsel, die durch den Ozean wandert, in einen offiziellen Staat. Eigene Flagge, eigene Währung, eigener Pass; Al Gore ist Ehrenbürger, Judy Dench die Queen der Trash Iles. Ein Case mit wahrlich gigantischen Ausmaßen.
Heute ist Rosie Arnold in eigener Sache für verschiedene wohltätige Projekte tätig und fordert Engagement für ein ökonomisches Problem: Plastikverschmutzung.

Natasha Jen – Partner, Pentagram & Grafikdesign-Legende 
Design Thinking is Bull****  
Nie war Design notwendiger. Nie war die Nachfrage nach guter Gestaltung größer. Und nie waren Designer in ihrer Rolle als „Problem Solver“ gefragter. Warum? Das weiß die preisgekrönte Designerin Natasha Jen, Partnerin des renommierten Designstudios Pentagram in New York. Für richtig großen Hype sorgte die gebürtige Taiwanesin mit ihrer These „Design Thinking is Bullsh*t“. Mit diesem Statement steht Natasha Jen beim ADC Kongress auf der Bühne und erklärt, welche prägende Rolle Design in der digitalen Zukunft zukommt.

Tarek Müller – Mitgründer und Geschäftsführer bei ABOUT YOU
Is there a unicorn formula?
ABOUT YOU gilt mit einer Unternehmensbewertung von mehr als einer Milliarde US-Dollar als erstes Unicorn aus Hamburg. Dahinter steckt auch Tarek Müller: 30 Jahre, Mitgründer sowie Geschäftsführer bei ABOUT YOU und jüngst zum Marketingmann 2018 gewählt. Wer bereits mit 13 Jahren gründet, mit 18 Jahren nach der ersten Pleite rund 150.000€ Schulden in Rekordzeit wieder gerade biegt und dann mit ABOUT YOU und EDITED zwei der größten Konkurrenten Zalandos auf den Markt bringt, der hat vor allem eines: Mut. Welche innovativen Strategien in der digitalen Welt entscheidend sind, erzählt Tarek Müller auf dem ADC Kongress.

Corinna Falusi – CCO und Partner Mother New York
Zum Case “The Refugee Nation”, Grand Prix Cannes
Schon 2016 listete Adweek sie unter die Top 50 der Kreativen weltweit. Ihre Arbeiten für Coca-Cola und Heineken wurden in über 100 Ländern und in ein Dutzend Sprachen gezeigt. Und der von ihr als Chief Creative Officer begleitete Case „The Refugee Nation“ für Amnesty International wurde zu einem weltweiten Symbol der Solidarität mit Flüchtlingen. Auf dem ADC Festival 2019 erzählt Corinna Falusi, wie große Ideen entstehen und gibt Insights zur spannenden Kampagne.

Wolfram Eilenberger – Autor, Philosoph & Publizist
Die Explosion des Denkens in den 20er Jahren in Analogie zur heutigen Zeit
Warum sich Philosophie für uns im Alltag wirklich lohnt und wie die großen Denker von damals auch heute noch unsere Gedankenwelt beeinflussen. In seiner Keynote erklärt er u.a., wie wir mit den Philosophen von damals heute auf noch bessere Ideen kommen.

Pierre Fautrel – Obvious Kollektiv
Can AI be considered as an artist?
Im Umgang mit Künstlicher Intelligenz und Machine Learning entstand von Künstlern und Forschern des Obvious Kollektivs das erste Gemälde (Edmond de Belamy), das von einer KI geschaffen und für mehr als 400.000 US-Dollar beim Auktionshaus Christies in New York versteigert wurde. Die Technologie hinter dem Gemälde lautet Generative Adversarial Networks (GANs) und bezeichnet nichts anderes als Machine-Learning-Algorithmen, die Bilder generieren. Pierre Fautrel, der Kreative hinter der KI, spricht auf dem ADC Kongress zu Kreativität im Digitalen Zeitalter.

Rob Belgiovane – Group CCO, BWM Dentsu
Zum Case: ALS Project Revoice
Pat Quinn wurde mit der ALS Ice Bucket Challenge zum Sprachrohr für alle, die durch ALS ihre Sprache verloren. Der Mitgründer der Challenge verliert drei Jahre später seine eigene. Die gute Nachricht: Project Revoice hat sie ihm dank neuester Sprachtechnologie zurückgegeben! Der projektverantwortliche Chief Creative Officer Rob Belgiovane fliegt aus Sydney ein und erklärt auf dem ADC Kongress welche Verantwortung Kreative haben.

Dirk Schönberger – Global Creative Officer, MCM
Im Interview mit Moderatorin Andrea Thilo über Innovation, Inspiration und German Zeitgeist
Während seiner achtjährigen Karriere bei adidas hat Dirk Schönberger durch Kollaborationen mit zahlreichen Designern und Weltstars wie Yohji Yamamoto oder Kayne West die Weiterentwicklung von adidas Original und die Neuauflage des Klassikers Stan Smith maßgeblich inspiriert und vorangetrieben. Heute verantwortet der viel beachtete Kreativdirektor das Luxus-Label MCM als Global Creative Officer.

Prof. Dr.-Ing. h.c. Volkwin Marg – Legende der ArchitekturArchitekt BDA & Gründungspartner, von Gerkan, Marg und Partner
Choreografie der Massen
Prof. Dr. Volkwin Marg ist Gründungspartner des renommierten Architekturbüros von Gerkan, Marg und Partner (gmp). Als Stadtplaner, Achitekt und Autor ist er u.a. bekannt durch Hafencity Hamburg, Stadien- und Messebauten weltweit sowie Buchpublikationen, wie z.B. „Architektur ist natürlich nicht unpolitisch“ und zuletzt „Der Verstand so schnell, die Seele so langsam“. Mehrere seiner Bauten stehen bereits unter Denkmalschutz, wie z.B. das Hanseviertel Hamburg. Auf dem ADC Kongress spricht er zum Thema Kreativität und Verantwortung.

Marcus John Henry Brown – Gründer MJHB, Office for Creative Intelligence & Creative Walks 
Warum künstliche Intelligenz unser Untergang sein wird. The passing.
Immer wieder führt Marcus John Henry Brown seine Zuhörer emotional durch dystopische Visionen der digitalisierten und von Werbung und Daten-Kontrollen überschatteten Zukunft. In dem von ihm gegründeten, in München ansässigen Studio MJHB, entwickelt er zudem für nationale und internationale Marken und mittels künstlicher Intelligenz Visionen, Ideen, und Stories für ihre Zukunft. In seiner 25-jähringen Karriere hat er u.a. Agenturen und Firmen zur Digitalen Zukunft beraten.

Alan Kelly – ECD, Rothco / Accenture Interactive
Zum Case: JKF Unsilenced
Wie durch das Zusammenspiel von Künstlicher Intelligenz und menschlicher Kreativität innovative Ideen realisiert werden können, zeigt das Projekt „JFK Unsilenced“. Mithilfe modernster Technik und Sound Engineering gelang es der britischen Times gemeinsam mit der Agentur Rothco, die Rede, die John F. Kennedy am 22. November 1963 halten wollte („Dallas Trade Mart Speech“) mit seiner Originalstimme zu rekonstruieren. Alan Kelly, Executive Creative Director bei Rothco stellt den Case auf dem ADC Kongress vor.

Juan Javier Pena Plaza & Ricardo Casal – DAVID The Agency
How to win the Super Bowl?
Juan Javier Peña Plaza, Associate Creative Director in Miami und sein Partner Ricardo Casal mischen seit 2012 für DAVID die Kreativindustrie mit ihren trendscharfen Ideen auf. Das Duo wurde zum besten Kreativteam des Global Creativity Report gewählt: sie sind die Initiatoren der wegweisenden Projekte von DAVID, u.a. mit „#ManBoobs4Boobs“ für MACMA, dem populärsten Video zur Selbstdiagnose von Brustkrebs. Auch entwickelten Juan und Ricardo die Heinz-Kampagne „Pass the Heinz“ und halfen, der Idee von Mad Men’s Don Draper Leben einzuhauchen.

Dr. Caroline di Bernadi Luft  – Dozentin an der School of Biological & Chemical Sciences, Queen Mary University of London 
The neuroscience of creativity
Flexibilität des Denkens und Kreativität gelten als Kernkompetenzen für Digital Leadership. Aber wie können wir in einer Welt, die Effizienz belohnt, kreativ sein? Wie übersteuert das Gehirn Vorwissen, um „out-of-the-box“ zu denken? Dr. Caroline Di Bernardi Luft leitet eine Forschungsgruppe, die modernste neurowissenschaftliche Methoden (EEG, fMRI, nichtinvasive Hirnstimulation usw.) verwendet. Ihr Ziel: den Gehirnmechanismus für Lernen und Kreativität verstehen. Genaueres darüber, wie man out of the box-Thinking wissenschaftlich erläutert, erklärt sie auf dem ADC Kongress.

Prof. Roland Lambrette – ADC Ehrenmitglied, Gründer Atelier Markgraph & Rektor der Hochschule für Künste Bremen
Kreativität und Verantwortung – Eine 50-Milliarden-Euro-Frage
Prof. Roland Lambrette spricht über Verunsicherungen, Haltungen und mögliche Zukunftsszenarien der Kreativen in einer aufgewühlten Gesellschaft: Werden Kreative überhaupt noch gebraucht, wenn ein allmächtiger Algorithmus entscheidet? Seine These: Kommunikationsdesign war immer schon mehr als Dienstleistung. Heute ist Gestaltung zum Kern der Leistung geworden.

Prof. Florian Röhrbein – Leiter Intelligente Systeme, Alfred Kärcher SE & Co. KG
Von kreativer Künstlicher Intelligenz zu künstlichen Kreativen?
Dr. Florian Röhrbein gehört zu den deutschen Spezialisten auf dem Gebiet der Robotik. Bei Alfred Kärcher ist er heute maßgeblich an der Entwicklung von Robotersystemen beteiligt. Röhrbein sieht in Maschinen vor allem eines: eine nützliche Stütze im Alltag! Er hilft uns bei all der Schwarzmalerei in Sachen KI einen klaren Blick von der Zukunft zu behalten. Auf dem ADC Festival gibt er Einblicke in die neuesten Erkenntnisse der Robotik-Forschung, zeigt Herausforderungen und Potenziale auf.

Über den Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.

Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. haben sich über 700 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen. Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Szenographen, Fotografen, Illustratoren, Regisseure, Komponisten, Produzenten, Spezialisten für digitale Medien und Werber. Der ADC sieht sich als Maßstab der kreativen Exzellenz und zeichnet herausragende Kommunikation aus. Dazu veranstaltet er Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, Events, B2BVeranstaltungen und gibt diverse Publikationen heraus.

Pressekontakt:
Hannah Hör | Leitung PR & Marketing
Art Directors Club für Deutschland e.V.
Franklinstraße 15 | D 10587 Berlin
Fon: +49 (0)30 59 00 310 – 44
E-Mail: hannah.hoer@adc.de
www.adc.de

Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay