©The Female Company
13. Januar 2021

ADC Kreativranking 2020 – Scholz & Friends auf Platz 1

Berlin - Der ADC veröffentlicht sein jährliches Kreativranking, das die erfolgreichsten Agenturen listet und einen Überblick über Deutschlands Kreativbranche bietet. Scholz & Friends landet auf dem 1. Platz. Jung von Matt und SERVICEPLAN folgen auf den Plätzen 2 und 3.

Der ADC hat sich entschieden, das ADC Kreativranking zu veröffentlichen, auch wenn dieses 2020 ohne die Wertungen der Cannes Lions und des LIA auskommen muss. Durch die Corona-Pandemie bedingt haben beide Awards keine Jurierungen vorgenommen. Damit ist das Kreativranking für 2020 in seiner Aussagekraft nicht mit denen der Vorjahre zu vergleichen, sondern vielmehr als eine Momentaufnahme zu verstehen.

Hier geht’s zum vollständigen ADC Kreativranking 2020.

Wie sich dennoch zeigte, können die Gewinner des ADC Wettbewerbs 2020 auch bei den internationalen Wettbewerben überzeugen: D&AD und One Show, die in diesem Jahr stattgefunden haben, bewerteten oftmals dieselben Kampagnen und Projekte als exzellent und herausragend. Scholz & Friends sichert sich für den Case „The Tampon Book – Das Buch gegen Steuerdiskriminierung“ das oberste Treppchen. Neben dem ADC Grand Prix im Fachbereich Werbung wurde die Kreation auch mit dem White Pencil des D&AD ausgezeichnet und hat beim ADC of Europe den Grand Prix gewonnen.

Die Begründung der Jury des ADC: „Üblicherweise steckt zwischen zwei Buchdeckeln eine mehr oder minder spannende Geschichte. In diesem Buch steckte mehr: Die Kraft etwas zu verändern. Einfach. Schlau. Und für uns als Jury absolut überzeugend. Forbes nennt das Tampon Book ein Must-read für 2019. Für uns als Jury war es ein Must-award für 2020.“

Jung von Matt landen mit einer Gesamtpunktzahl von 2.180 auf Platz 2. Entscheidend für die Platzierung im diesjährigen ADC Wettbewerb sind der mehrfach prämierte Case „The Small Escape“ für BMW sowie die Social Media Kampagne „Weil wir dich lieben“ und die Imagekampagne „Nächster Halt: Weltkulturerbe“ der BVG.

Als Drittplatzierter folgt SERVICEPLAN. Besonders erfolgreich in allen Wettbewerben ist ihr Case „Made in Fukushima“ gewesen – das Ergebnis einer Kollaboration zwischen großer Werbeagenetur und kleinem Designbüro. Das Buch macht wissenschaftliche Daten anfassbar und erzählt die Geschichte der Region Fukushima, der Nuklear-Katastrophe, der Dekontamination und des Reisanbaus. Außerdem prämiert das Projekt „SP50 – Born Integrated“ zum 50-jährigen Jubiläum der Agenturgruppe und „Lifeboat“ für den Verein Sea Watch.

Die drei Top-Aufsteiger im diesjährigen Ranking sind Thjnk (inkl. Leo’s Thjnk Tank, loved) auf Platz 6, antoni garage (inkl. antoni jellyhouse) auf dem 8. Platz und TankTank auf Platz 16. Alle drei waren im Kreativranking 2019 nicht vertreten. 

Thjnk, die 2019 eine Awardpause eingelegt hatten, erregte in der letzten Wettbewerbssaison in Deutschland mit ihrer provokanten Kampagne „Pferdeschwänze“ für die Commerzbank als Sponsor der DFB-Frauen-Nationalelf viel Aufsehen und bekam dafür allein 1 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze beim ADC Wettbewerb 2020; beim D&AD wurden sie für ihre Projekte „WakeUpArches“ und „Wooden Metropolis“ ausgezeichnet. Antoni garage bekamen zwei goldene Nägel und weitere Prämierungen für ihre Arbeit „Bertha Benz“. Sie schnitten mit diesem und weiteren Projekten nicht nur beim ADC gut ab, sondern auch bei der One Show. Tank Tank überraschten mit ihrer Social Media Aktion „dolphingate“ für followfish und und setzte damit nicht nur neue Maßstäbe im Bereich Influencermarketing, sondern gewann damit auch einige ADC Nägel.

Über das ADC Kreativranking

Das ADC Kreativranking berücksichtigt grundsätzlich die fünf wichtigsten internationalen und nationalen Wettbewerbe: ADC Deutschland, Cannes Lions, D&AD, LIA und One Show. Bei diesen Wettbewerben ausgezeichnete Arbeiten fließen über ein Punktesystem in die Wertung ein. Gold entspricht 6 Punkten, Silber 4 Punkten und Bronze erhält 2 Punkte. Die höchste Prämierung, wie Grand Prix oder Black Pencil, wird mit 10 Punkten gewertet. Alle Wettbewerbe erhalten zudem den Multiplikations-Faktor 10. Die prämierten Arbeiten des ADC of Europe und Praxisarbeiten des ADC Junior Wettbewerbs werden mit 50 Prozent der Punkte im Kreativranking der Agenturen berücksichtigt. Es zählen stets die aktuellen Ergebnisse der Wettbewerbe. Die Cannes Lions und der LIA wurden aufgrund der Corona-Pandemie 2020 ausgesetzt, so dass beide Wettbewerbe in diesem Jahr nicht Teil der Wertung sind.

Der ADC Wettbewerb 2021 läuft bereits seit dem 27. Oktober 2020. Eingereicht werden kann noch bis zum 16. Februar 2021. Neben dem Angebot der Einführung in das neue Kategoriensystem gibt es für alle Einreicher*innen auch die Möglichkeit der individuellen Beratung. Alle Information und Deadlines unter www.adc.de/wettbewerb

Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay