© Florian Schommer

Experience Design

Hamburg, Mühlenkamp 31, CE+Co

Erlebnisse produzieren Erfahrungen und Erfahrungen steuern menschliches Verhalten. Kein Wunder also, dass seit Jahren schon das „Experience Marketing“ als Top-Trend der Kommunikationsbranche gehandelt wird.

Wie aber designen wir Erlebnisse, die Wirkung erzielen? Die nicht nur gut in einem Case Film dokumentiert oder medial verbreitet werden können, sondern die tatsächlich prägenden Einfluss auf diejenigen haben, die sie direkt und unmittelbar erleben?

Darum wird es in dem Seminar gehen. Weniger theoretisch, eher praktisch.

Wir werden uns in den etablierten ADC Disziplinen Event und Exhibition aber auch in den Bereichen Retail und Hospitality anschauen, welche Tricks und Tools angewendet werden, um Gäste, Besucher und Kunden zu beeindrucken.

Wichtig dabei ist der Gedanke, dass all diese Disziplinen längst nicht mehr nur nebeneinander existieren, sondern immer intensiver miteinander vernetzt auftreten und arbeiten. Marken bauen Hotels, Retail-Stores werden zu Eventflächen, Messeauftritte werden an der Aufenthaltsqualität gemessen etc. Was können also die einzelnen Disziplinen voneinander lernen, wie befruchten und ergänzen sie sich am besten? Wir wollen dabei ganz bewusst jeweils auch den Blick über den jeweiligen Tellerrand wagen.

Als Referenten stehen uns dabei namhafte Vertreter der jeweiligen Disziplinen zur Verfügung, die das Thema Experience Design aus ihrer ganz individuellen Perspektive beleuchten werden. Mit Best Cases, mit Tipps und Trends und mit einer offenen Diskussion unter den Teilnehmern.

Key Learnings

Aktuelle Tipps, Tricks und Trends zum Thema Experience Design aus den Bereichen Event, Exhibition, Retail, Hospitality, VR/AR sowie experience based Campaigning.

Zielgruppe

Junioren und Senioren aus Agenturen und Unternehmen, die in den oben genannten Bereichen seit 3-5 Jahren aktiv sind und ihr Know-How vertiefen und ihren Horizont in andere Bereiche ausdehnen wollen.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt

Agenda

Freitag, 25. Oktober 2019

09:00 – 11:00 Uhr – BlaBlaExperienceBla (Cedric Ebener): 

Experience Marketing, Product Experience Management, User Experience Design, Customer Experience: Zu Beginn des Seminars begeben wir uns auf eine kleine gedankliche Exkursion und beleuchten das Thema „Experience“ ganz unabhängig davon, ob sie für Events, Messen, Retail oder Interior entwickelt wird. Wir lernen dabei Bausteine kennen, die in allen Formen der Live-Kommunikation gewinnbringend angewendet werden können.

 

11:00 – 13:00 Uhr – EVENT – DESIGN – LIVE – EXPERIENCE (Pat Kalt):

Blickt man auf die Eventeinreichungen in den Award-Jurys der letzten Jahre, fällt auf, dass die Grenzen zwischen den Formaten immer mehr verschwimmen: Messe / Event / PR / Räumliche Intervention. Ist das Denken in Formaten und Schubladen wie es in vielen Award-Kategorien und Jahrbüchern noch betrieben wird also obsolet, und was heißt das für die Konzeption und Kreation von Experience?

In dem Panel werden wir ausgewählte „Events“ und Trends der letzten Jahre anschauen und gemeinsam diskutieren, welche Folgen der gesellschaftliche Wandel auf unsere Branche hat und wie wir den neuen Anforderungen an Konzeption und Gestaltung begegnen.

 

13:00 – 14:00 Uhr – Mittagspause

 

14:00 – 16:00 Uhr – Shaping brands in multiple dimensons (Johannes Milla):

An der Schnittstelle zwischen räumlicher, analoger und digitaler Gestaltung.

 

16:00 – 18:00 Uhr – Lebensraum, Mobilität und Erlebnis vereint (Fabian Tank):

Hospitality unbegrenzt neu gedacht.

 

18:00 – 19:00 Uhr – Diskussion und Feedback

 

 

Samstag, 26. Oktober 2019

10:00 – 12:00 Uhr – Memories of the future (Christian Schmachtenberg):

Wie muss sich das Museum der Zukunft inhaltlich, gestalterisch und technologisch entwickeln? Wie sieht das Theater der Zukunft aus? Welche technologischen Möglichkeiten gibt es und wohin wird die Reise gehen? Der Markt sucht nach neuen Lösungen und Gestaltungsansätzen mit visionärer Kraft – innovative Ideen und deren Umsetzung sind der Wettbewerbsvorsprung von morgen.

 

12:00 – 14:00 Uhr – Erlebnis pro Quadratmeter (Karen Klessinger):

Oder was Retail von der Freizeitindustrie lernen kann

 

14:00 – 15:00 Uhr – Mittagspause

 

15:00 – 17:00 Uhr – Brand Experiences als emotionale Kampagnentreiber (Joachim Kortlepel):

Tiefe Einblicke und Learnings ausgewählter Leuchtturmprojekte und Kampagnen.

 

17:00 – 18:00 Uhr – Diskussion und Feedback

Alle Seminardetails anzeigen

Kontakt

Wir stehen für Fragen gerne zu Verfügung.
ADC Seminar-Team
ADC Seminar-Team
E-Mail schreiben (030) 590 0310-26
Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay