7. Oktober 2021

Zwei Hochschulen auf Platz 1 im ADC Ranking 2021

Berlin - Kurz vor Start des ADC Talent Wettbewerbs am 16. November 2021 veröffentlicht der Art Directors Club für Deutschland (ADC) sein Kreativranking der nationalen Fach- und Hochschulen. Den ersten Platz teilen sich in diesem Jahr die Miami Ad School Europe Hamburg und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

Für das Ranking wurden erneut die Hochschulen ermittelt, deren Studierende in den vergangenen drei Jahren am erfolgreichsten am Nachwuchswettbewerb des Kreativclubs teilnahmen. Im Ländervergleich liegt zum wiederholten Mal Hamburg an der Spitze. Studierende der Fach- und Hochschulen in der Freien und Hansestadt erzielten einen „Durchschnittswert kreativer Exzellenz“ von 6,9 Punkten. Niedersachsen springt auf Platz 2 (5,8 Punkte), gefolgt von Baden-Württemberg (5,5 Punkte), Schleswig-Holstein (4,6 Punkte) und Bayern (4,5 Punkte). Der europäische Ableger der Miami Ad School steuerte, wie schon im Vorjahr, 100 Punkte zu den insgesamt 152 Punkten für den Kreativstandort Hamburg bei und teilt sich im Ranking der Fach- und Hochschulen das Podium mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

Das sind die bestplatzierten Hochschulen aus dem ADC Kreativranking:

  1. Miami Ad School Europe, Hamburg (100 Punkte) sowie die
    Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (100 Punkte)
  2. HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim (89 Punkte)
  3. Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg (86 Punkte)
  4. Hochschule Augsburg (58 Punkte)

Im Vergleich der Bundesländer zieht Niedersachsen dank des guten Abschneidens der HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim an Baden-Württemberg vorbei. Den Verbleib auf dem Podium verdankt das Bundesland im Südwesten vor allem der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg und der Ludwigsburger Filmakademie Baden-Württemberg.

Bereits zum achten Mal in Folge liefert der Art Directors Club für Deutschland mit dem Kreativranking für Fach- und Hochschulen eine bundesweite Übersicht anhand der ausgezeichneten Arbeiten im ADC Talent Wettbewerb – dem größten Nachwuchswettbewerb der Branche.

Zur Berechnung des ADC Kreativrankings der Fach- und Hochschulen

Das ADC Kreativranking der Fach- und Hochschulen wird jährlich auf Grundlage der erfolgreichsten Arbeiten von Studierenden, Junior*innen und Absolvent*innen, die im Rahmen des ADC Talent Wettbewerbs der letzten drei Jahre eingereicht wurden, berechnet. Die Ergebnisse des Rankings beruhen auf der Anzahl aller ausgezeichneten Arbeiten und der damit erreichten Punktzahl: Die Hauptpreise (Grand Prix) werden mit je 10 Punkten gewertet, Goldnägel mit je 6 Punkten, Silbernägel mit je 4 Punkten, Bronzenägel mit je 2 und eine Auszeichnung mit einem Punkt. Zur Berechnung des „Durchschnittswertes Kreativer Exzellenz“ wird die erreichte Gesamtpunktzahl in das Verhältnis der Anzahl relevanter Hochschulen in dem jeweiligen Bundesland gesetzt. Das gesamte Ranking ist hier einsehbar.

Zum ADC Talent Wettbewerb 2021

Im ADC Talent Wettbewerb 2021 wurden Preise in den Kategorien Semester-, Abschluss- und Praxisarbeit vergeben. Goldgewinner*innen sind automatisch für fünf Jahre Mitglied im Talent ADC und können an den Sektions- und Fachbereichstreffen des Kreativclubs, an allen ADC Events sowie an den ADC Jurysitzungen (ohne Stimmrecht) teilnehmen. Außerdem profitieren sie vom ADC Netzwerk, den Kontakten des Kreativclubs und dem vielfältigen Know-how. Eine Auszeichnung mit einem ADC Nagel ist für die Einreicher*innen häufig die Startrampe für ihre kreative Karriere.

Der Nachwuchswettbewerb des ADC startet am 16. November 2021 in die nächste Runde. Erneut sucht der Kreativclub die besten Nachwuchstalente aus Hochschulen sowie Agenturen im deutschsprachigen Raum. Allen Interessierten bietet der ADC eine individuellen Einreichungsberatung. Alle Information und Deadlines werden hier
veröffentlicht: www.adc.de/wettbewerb/talent/.

Jetzt Ticket zum ADC Festival sichern!