Lo Breier Foto: Niels Starnick
11. November 2019

ADC Night of Honour 

Berlin - Der Art Directors Club für Deutschland gibt Ehrentitel für 2019 bekannt.

Am 5. März 2020 ehrt der Art Directors Club für Deutschland mit rund zweihundertzwanzig geladenen Gästen Persönlichkeiten der Kreativbranche für ihr herausragendes Engagement im Frankfurter Gesellschaftshaus Palmengarten. Die Auszeichnungen gelten Ute Mahler und Werner Mahler (ADC Ehrenmitglieder), Gabriele Fischer (ADC Kundin des Jahres), Lo Breier (ADC Lebenswerk) und der Agentur headraft (ADC Rookie-Agentur des Jahres). Im Rahmen der Gala verleiht der ADC zudem zum zweiten Mal den Editorial Award „Willy Fleckhaus Preis“.

 

Ute Mahler und Werner Mahler (ADC Ehrenmitglieder)

Ute Mahler und Werner Mahler, seit 40 Jahren ein Paar, zählten zu den stilprägenden Fotografen der DDR und haben heute wie damals ihre humanistische Sicht auf die Welt in diversen, intensiven Fotoprojekten realisiert. Neben der Auftragsfotografie war es für beide Fotografen selbstverständlich, künstlerische Projekte umzusetzen. Nach dem Mauerfall 1990 gründeten die Mahlers mit fünf weiteren ostdeutschen Kollegen die Agentur der Fotografen OSTKREUZ, heute eine der wichtigsten deutschen Fotoagenturen. Die kritische Haltung gegenüber den politischen Verhältnissen blieb erhalten. Im Jahr 2000 übernahm Ute Mahler eine Professur für Fotografie in Hamburg an der HAW. Werner Mahler gründete 2004 die Ostkreuzschule für Fotografie, an der beide unterrichten. Die Deichtorhallen widmeten dem international renommierten Fotografenpaar 2014 eine umfassende Werkschau. In Paris feierten sie 2015 in einer großen Retrospektive 25 Jahre OSTKREUZ. 2015 erhielten Werner Mahler und Ute Mahler den Deutschen Fotobuchpreis für „Werkschau“ und 2013 zusammen mit 17 Kollegen der Agentur OSTKREUZ den Konrad-Wolf-Preis der Akademie der Künste. Zuletzt gewannen sie im ADC Wettbewerb 2019 für ihr Fotografie-Heft „Deutsche Kleinstädte“ Silber.

 

Gabriele Fischer (ADC Kundin des Jahres)

Gabriele Fischer ist Mit-Gründerin und Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazins brand eins.

Als es den Begriff „Start-up“ in der deutschen Sprache noch nicht gab, wagte sie den Schritt, einen Verlag rund um eine einzige Zeitschriftenmarke aufzubauen. Heute kennt jeder ihre Marke. Im September 1999 gründete sie zusammen mit Investoren ein neues Wirtschaftsmagazin und wurde so Verlegerin und Chefredakteurin eines der innovativsten und intelligentesten Wirtschaftsmagazine der deutschen Zeitschriftbranche: brand eins. Ein Magazin, das sich in Themen und Gestaltung immer wieder neu erfindet. Ein Magazin, das wie die Wirtschaft, die es beschreibt, mit Mut und Leidenschaft glänzt. Und ein analytisch-sachliches Gegengewicht in einer Zeit der Fake News, populistischem Getöse und digitaler Herausforderungen für den Print Markt ist.

Gabriele Fischer: „Diese Ehrung ist auch eine Anerkennung von Print, und damit gut für die ganze Branche. Zudem würdigt sie die mehr als zwanzigjährige Zusammenarbeit mit Mike Meiré, der mit seinem Editorial Design Maßstäbe gesetzt und brand eins zu einem Sammlerobjekt gemacht hat. Ich werde also für etwas ausgezeichnet, was pure Freude war und ist.“

 

Lo Breier (ADC Lebenswerk)

Lo Breier ist deutsch-österreichisch-niederländischer Grafikdesigner. Der „Design-Papst“ (kress) ist Gründer der Design- und Werbeagentur Büro X in Hamburg und Wien. Bekannt wurde Breier als innovativer Artdirektor des renommierten Zeitgeist-Magazins Wiener aus Österreich. 1986 bis 1996 verantwortete er die Artdirektion für Tempo, einer deutsche Lifestyle-Zeitschrift, die ihrer Zeit weit voraus war. Außerdem entwickelte er das neue Corporate Design für Das Erste Programm der ARD und auch für die der Documenta X.

Lo Breier: „Was hätte ich denn machen sollen?“

 

Lo Breier Foto: Niels Starnick
Ute Mahler_Werner Mahler©Dawin Meckel
Gabriele Fischer
headraft

headraft (ADC Rookie-Agentur des Jahres)

Erst seit drei Jahren mischt die Hamburger Agentur von Julian Weiss und Fabian Fricke am Markt mit. Von den Gründern als “Immersive Agency” bezeichnet, steht hier die kreative Technologieberatung und die Umsetzung von High-End Augmented und Virtual Reality Experiences im Fokus. Dabei gelang es dem kleinen aber schlagkräftigen Kreativ- und Produktionsteam, Kunden wie die Lufthansa, die Fantastischen Vier (Sony Music) und Mercedes-Benz zu gewinnen. Mit Projekten wie „Tunnel AR“ und Lufthansa „Walk-in Ads” räumten sie insgesamt gleich vier Auszeichnungen und sieben Bronze-Nägel beim ADC Wettbewerb 2019 ab.

Julian Weiss und Fabian Fricke: “Diese Auszeichnung freut uns sehr und ist für uns auch ein Preis mit Symbolwirkung. Es zeigt die wachsende Relevanz und Nachfrage nach immersiven Erfahrungen in der Customer- und Brand-Experience. Wir können es kaum erwarten, gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern das immense technologische Potential des kommenden Jahrzehnts zu nutzen und innovative Lösungen zu entwickeln, die Kundenziele auf ganz neue Art und Weise erreichen.” 

 

Willy Fleckhaus Preis

Eine Überraschung ist aktuell noch der Gewinner des Willy Fleckhaus Preises, den der ADC im Mai 2019 gemeinsam mit Willys Tochter Nelly Fleckhaus erstmals verlieh und der im Rahmen der ADC Night of Honour 2020 erneut vergeben wird. Der Preis gilt herausragenden Magazinprojekten, die aufgrund ihrer Exzellenz vom ADC Fachbereich Editorial ausgewählt werden.

 

Über den Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.

Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. haben sich über 750 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen. Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Szenographen, Fotografen, Illustratoren, Regisseure, Komponisten, Produzenten, Spezialisten für digitale Medien und Werber. Der ADC sieht sich als Maßstab der kreativen Exzellenz und zeichnet herausragende Kommunikation aus. Dazu veranstaltet er Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, Events, B2BVeranstaltungen und gibt diverse Publikationen heraus.

Pressekontakt:

Frauke Gottwald | Leitung Marketing & PR
Franklinstraße 15
D10587 Berlin
frauke.gottwald@adc.de
www.adc.de
Fon: +49 (0) 30 59 00 310 – 44
Fax: +49 (0) 30 59 00 310 – 11

Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay