22. November 2018

Jury Chairman und Chairwoman für die ADC Wettbewerbe 2019 stehen fest

Berlin - Mirko Borsche ist Jury Chairman des ADC Wettbewerbs 2019. Ilona Klück führt den aktuellen ADC Junior Wettbewerb als Jury Chairwoman.

Für den diesjährigen ADC Wettbewerb hat der Art Directors Club für Deutschland e.V. (ADC) einen der wichtigsten Grafikdesigner hierzulande als Jury Chairman verpflichtet. Nach Prof. Richard Jung übernimmt Mirko Borsche die Leitung des ADC Wettbewerbs. 2007 gründete er das Bureau Borsche. Hier betreut er nun – nach seiner Zeit als Co-Gründer des NEON Magazins – Kunden wie Audi, die Bayrische Staatsoper, Givenchy, Balenciaga, Adidas, Nike, Maison Kitsuné, HAY oder Rimowa. Seit 2007 ist er Creative Director beim Zeitmagazin. International bekannt ist der Münchner für seinen Content-basierten, spielerischen Ansatz für Design und Kommunikation.

„Mirko Borsche ist nicht nur einer der führenden deutschen Gestalter, dessen Agentur zu den zehn ‚most desirable workplaces‘ der weltweiten Kreativbranche zählt – er hat auch eine bewegte ADC Vergangenheit mit unzähligen Nägeln. Die letzten Jahre ist es zwischen ihm und dem ADC ruhig geworden. Umso mehr freut es mich, dass er nun, wo der ADC sich neu positioniert, als Chairman dabei ist“, so ADC Präsidiumssprecher Heinrich Paravicini.

„Er schlägt die Brücke vom kommerziellen Arbeiten zur Kultur und zurück und ist dabei Vorbild sowohl für Kollegen, als auch für den Nachwuchs. Ich bin darum überzeugt: Er wird den neuen ADC auf dem Festival sehr gut repräsentieren.“

Für Borsche selbst ist der ADC Wettbewerb Inspirationsquelle und Trend-Indikator:

„Die zahlreichen unterschiedlichen Arbeiten, Perspektiven und Bewertungen, die man als Jury Chairman an zwei Tagen Jurysitzungen mitnimmt, öffnen den Blick, um Inhalte neu zusammenzusetzen, umzudenken und Konventionen zu hinterfragen. Sie haben unschätzbaren Wert, denn sie inspirieren und geben ein repräsentatives Stimmungsbild dessen, was die Kreativbranche in Zukunft umtreiben wird.“

 

Jury Chairwoman für den ADC Junior Wettbewerb 2019 ist Ilona Klück. Bis 2018 leitete Klück den Fachbereich Forschung und Lehre beim Art Directors Club. Die Co-Gründerin und Kreativdirektorin der Agentur SHIBUYA sieht sich als Brückenbauerin zwischen Nachwuchs und Branche:

„Diese Haltung werde ich auch als Chairwoman einnehmen. Dabei freue ich mich besonders auf den Austausch mit den 19 Jurymitgliedern, die zugleich die Rolle der Juniorpaten in den Jurys eingenommen haben. Sie richten ein besonderes Licht auf die Junior-Arbeiten und deren Wertschätzung. Ich bin neugierig auf die aktuellen Themen, Tendenzen und Trends im Junior-Bereich und hoffe, viele innovative und herausfordernde Arbeiten in allen Kategorien zu sehen“, so Klück.

„Ich möchte in den Jurys deutlich machen, dass es bei der Bewertung der Arbeiten auch darum geht, den Nachwuchs zu motivieren und zu inspirieren. Dabei ist die Auswahl der Gewinnerarbeiten entscheidend. Die Teilnahme am Junior Wettbewerb ist der erste Schritt in die Öffentlichkeit und auf die Branche zu. Dem sollten wir mit Weitsicht begegnen.“

Heinrich Paravicini verbindet mit Ilona Klück nicht nur die langjährige Arbeit im ADC Präsidium:

„Unter Ilona Klück, der ehemaligen akademischen Leiterin der BTK Hamburg, erschien das ADC Hochschulranking, welches heute eine Benchmark in unserer kreativen Nachwuchslandschaft ist. Wir bekommen mit ihr damit eine profilierte Kennerin der Szene, die weiß, wie man Denkräume schafft, in denen junge Kreativität wachsen kann. Und darum geht es auch uns beim Junior Wettbewerb des ADC.”

Die Verantwortungsbereiche der Chairwoman und des Chairmans umfassen neben repräsentativen Aufgaben die neutrale Vermittlung während der Jurysitzungen rund um die ADC Wettbewerbe, die jährlich die kreativsten kommunikativen Arbeiten in Deutschland auszeichnen.

Das ADC Festival 2019 wird vom 23. bis 24. Mai erneut in Hamburg, in der Maschinenfabrik auf Kampnagel stattfinden. In Vorträgen, Panels und Labs widmen sich rund 30 internationale Speaker aus Design, Digital, Editorial, Film- und Ton, Kommunikation im Raum, Kunst, Werbung und Wirtschaft interdisziplinär dem Zusammenspiel von Menschen, Maschinen und Marken.

Die ADC Ausstellung präsentiert preisgekrönte Arbeiten der Wettbewerbe. Neben Award Show und Junior Preisverleihung, die die exzellente kreative Kommunikation aus dem deutschsprachigen Raum ehren, bieten die EXPO, die After Show Party und viele weitere Side-Events Raum für Networking und Austausch. Tickets für das Festival sind ab sofort unter adc.de/tickets erhältlich.

Über den Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.

Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. haben sich über 700 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen. Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Szenographen, Fotografen, Illustratoren, Regisseure, Komponisten, Produzenten, Spezialisten für digitale Medien und Werber. Der ADC sieht sich als Maßstab der kreativen Exzellenz und zeichnet herausragende Kommunikation aus. Dazu veranstaltet er Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, Events, B2B Veranstaltungen und gibt diverse Publikationen heraus.

Pressekontakt:
Hannah Hör | Leitung PR & Marketing
Art Directors Club für Deutschland e.V.
Franklinstraße 15 | D 10587 Berlin
Fon: +49 (0)30 59 00 310 – 44
E-Mail: hannah.hoer@adc.de
www.adc.de

Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay