©Andreas Schanzenbach
12. Februar 2021

„Ich erzeuge am liebsten neue Dinge. Oder: remixe sie.“

Seit November 2019 gibt es im ADC die Sektion Dresden und damit eine eigene Sektion für Ost- und Mitteldeutschland. Was längst überfällig war, ist zu großen Teilen Andreas Schanzenbach zu verdanken. In dieser Ausgabe von „Das ADC Präsidium im Porträt“ erzählt er unter anderem, was die neue Sektion ausmacht.

Andreas Schanzenbach, aka „Schanzboy“, ist Mitgründer und Chief Innovation Officer der Kreativagentur CROMATICS mit Sitz in Dresden, Berlin und Köln. Er war eine der treibenden Kräfte bei der Gründung der jüngsten ADC Sektion Dresden und vertritt als ihr Vorsitzender das gesamte Ost- und Mitteldeutschland Im ADC Präsidium. Doch kurz nach der Gründung kam Corona. In dieser Folge von „Das ADC Präsidium im Porträt“ erzählt Schanzboy u.a., wie die Sektion damit umgegangen ist – und wie er zu seinem Spitznamen kam:

 

©Andreas Schanzenbach
Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay