© Hinrich Franck / Shutterstock / ADC
21. August 2019

Insights zum Case JFK Unsilenced

Wie bringen wir neue technologische Möglichkeiten mit menschlicher Kreativität zusammen? Der Case "JFK Unsilenced", der im letzten Jahr bei den Cannes Lions einen Grand Prix abräumte, ist mit Sicherheit nicht das erste Projekt, bei dem Kreative sich digitalen Tools bedienen. In jedem Falle aber ist der Case eines der prominentesten Beispiele aus den vergangenen Jahren.

„What if technology has come so far, that we could allow President Kennedy to deliver his speech fifty years after his death?“

Dieser Frage gehen die britische Times und die irische Agentur Rothco auf beeindruckende Weise mit „JFK Unsilenced“ nach. Hinter dem Projekt steckt auch Alan Kelly, Executive Creative Director bei Rothco. Mithilfe modernster Technik und Sound Engineering gelingt es seinem Team die Rede, die John F. Kennedy an seinem Todestag, dem 22. November 1963, halten wollte („Dallas Trade Mart Speech“) mit seiner Originalstimme zu rekonstruieren. Auf dem ADC Festival 2019 stellte Alan Kelly den preisgekrönten Case vor.

Allen, die seinen Speakerslot verpasst haben, empfehlen wir unsere neue ADC Podcast Folge. Erfahrt hier Schritt für Schritt, wie der Case den legendären US-Präsidenten fünfzig Jahre nach seinem Tod wieder zum Sprechen brachte!

„If you have an idea & you feel passionate about it, hang on it!“

 

Hier geht’s zum ADC Podcast:

Apple Podcast

Spotify Podcast

Google Podcast

 

Alan Kelly (Rothco) auf der ADC Kongress Bühne zum Case "JFK Unsilenced"
Alan Kelly (Rothco) auf dem ADC Festival 2019 zum Case "JFK Unsilenced"
Alan Kelly im Gesprach mit Alex Jacobi für den ADC Podcast
Alan Kelly und Alex Jacobi auf der Piazza auf Kampnagel
Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay