ADC Virtual Gallery

 

ADC goes

Metaverse.

ADC Virtual Gallery

Wir haben einen der ikonischen Orte Hamburgs ins Metaverse gebracht, den Alten Elbtunnel.

Die ADC Virtual Gallery ist unsere neue Hall of Fame. Wir stellen die Grands Prix- und Gold-Gewinner*innen des ADC Wettbewerbs 2022 und ADC Talent Awards 2022 aus.

Gestaltet mit Ready Player Me euren eigenen Avatar, trefft euch virtuell mit anderen kreativen Köpfen und besucht gemeinsam die ADC Virtual Gallery. Voice-, Videochats und Live-Führungen durch ADC Mitglieder, alles möglich. Und wer weiß, vielleicht warten von Zeit zu Zeit Überraschungen im Raum auf euch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos wird eine direkte Verbindung zu YouTube aufgebaut.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube immer entsperren

Zur ADC Virtual Gallery

Tauche in die Tiefen des virtuellen Elbtunnels und eine
Welt von Werken exzellenter Kommunikation.

Wie ist die ADC Virtual Gallery entstanden?

Für die Realisierung haben wir die Plattform Spatial genutzt. Spatial ist eine Web3-Plattform für virtuelle Welten und bietet visuell atemberaubende Räume, die über Web, Handy oder VR zugänglich sind. In Spatial für können sich Menschen virtuell treffen für für NFT-Ausstellungen, Musikperformances, Laufstegshows, Vorträge, Live-Events, Watch-Partys und mehr. Mit der Schnittstelle zu Ready Player Me kann jeder mit einem individuellen Avatar den Raum betreten und sich die Ausstellung anschauen. Der ADC Raum wurde von den Architekten und 3D Artists von Mutabor entworfen und für Spatial optimiert. Nutzer können sich in der Plattform verabreden und gemeinsam durch die Ausstellung laufen. Dank der Voice-Chat sind auch Live-Führungen möglich.