Illustration: Lennart Gäbel
17. Dezember 2020

„Nägel und Köpfe“ – Der neue Podcast des ADC

Berlin - Der ADC launcht am 17. Dezember 2020 seinen neuen Podcast „Nägel und Köpfe“. Das neue Audio Format bietet exklusive Insights in die Kreativbranche und stellt Kampagnen, Projekte und Designs vor – prämiert oder auf dem besten Weg dahin. Für den Podcast haben Studio Funk und kids in a candy store ein neues, umfangreiches Soundbranding für den ADC entwickelt – außergewöhnlich, frisch, modern und künstlerisch.

Werbung und Design, Szenographie und Fotografie, Architektur, Illustration, digitale Medien, Regie und Komposition – kreative Kommunikation hat viele Facetten. Und exzellente kreative Kommunikation ist das Ergebnis von Teamwork. Daher stellt der ADC Podcast „Nägel und Köpfe“ die Köpfe dahinter vor. Der Podcast erscheint alle 2 Wochen; in jeder Folge wird ein Case präsentiert und zwar von den Kreativen und Kunden, die ihn erfolgreich gemacht haben.

Überraschend, emotional, umstritten, mitreißend, überzeugend oder einfach nur brillant. Der ADC Podcast stellt die besten Kampagnen, Projekte und Designs vor – prämiert oder auf dem besten Weg dahin.

Ab dem 17. Dezember ist die erste Folge „Wer bist du?“ verfügbar. In dieser sprechen Florian Jaenicke, freiberuflicher Fotograf, und Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins über die Fotokolumne 2019, die 2020 mit dem Grand Prix die höchste Auszeichnung im ADC Wettbewerb gewonnen hat. Jede Woche, ein ganzes Jahr lang, brachte das ZEITmagazin ein Foto von Friedrich, dem mittlerweile 15 Jahre alten mehrfach schwerstbehinderten Sohn von Florian Jaenicke. Die ADC Jury kommentierte, es sei die stärkste Arbeit des Jahrgangs und so startet der ADC Podcast „Nägel und Köpfe“ mit dieser berührenden Geschichte und einem Gespräch darüber, was das Format Fotokolumne ausmacht, wie die Zusammenarbeit zwischen Fotograf und Redaktion aussah und welche Reaktionen „Wer bist du?“ bei den Lesern weltweit ausgelöst hat.

Bereits zwischen den Jahren wird die zweite Folge zur Social Media Kampagne #weilwirdichlieben der BVG veröffentlicht. Auch in dieser Folge wird es offene Worte geben: über Kreation und Kunden, und darüber, was Kreative über ihren Job und ihre Verantwortung denken.

Ein neuer Sound für den Podcast – ein neues Soundbranding für den ADC

Mit dem Launch des Podcast gibt sich der ADC auch eine neues Soundbranding, welches von Studio Funk und kids in a candy store entwickelt wurde. Von der ersten Frage „Wie klingt eigentlich der ADC?“ bis hin zum neuen Soundbranding hat das Team aus Klangexpert*innen und Komponist*innen nur knapp drei Monate gebraucht. Entstanden ist dabei nicht nur das neue Audio Logo des ADC, die Verpackung und klangliche Gestaltung des Podcast, sondern auch viele weitere akustische Elemente die zukünftig für vielfältige Auftritte des ADC genutzt werden können.

Das neue Soundbranding komplettiert die bereits 2019 durch ADC Mitglieder entwickelte Corporate Identity durch einen außergewöhnlichen und modernen Sound mit klassischer Instrumentierung. Die Klangexpert*innen von Studio Funk und kids in a candy store hierzu: „Im Zentrum des Soundbrandings steht als Hauptsound ein präpariertes Klavier. Präpariert bedeutet, dass die Saiten des Klaviers mit Gegenständen versehen werden, so dass ein neuartiger Klang entsteht, der die DNA eines zeitlosen Instruments auf moderne Weise einsetzt. Aus dem Klavier entstanden sind auch viele Rhythmus-Sounds, beispielsweise durch Trommeln auf den Filzhämmern, Treten des Pedals und anschließender Bearbeitung der Sounds. Dieses klangliche Zentrum wird durch Instrumente wie Kontrabass, Schlagzeug und Percussion erweitert. Der organischen Seite gegenüber steht eine Ebene aus elektronischen, programmierten Sounds wie z.B. Synthesizer, 808-Drummachine, FX-Sounds, additional Drumsounds und vielen kleinen weiteren Sounds. Eine interessante und zielführende Mischung, die viel Material für die Audioverpackung bietet.“

Die aus der Hauptmusik abgeleiteten Audioelemente werden zum Beispiel im Podcast als inhaltliche und strukturierende Leitplanken genutzt. Auch das Soundlogo wurde aus der Hauptmelodie abgeleitet und enthält die prägnanten Klänge des präparierten Klaviers.

Der neue ADC Podcast ist Teamwork

Als Host für „Nägel und Köpfe“ hat der ADC Sara Kelly-Husain gewinnen können. Die Schauspielerin und Parodistin schlüpft in unterschiedliche Rollen, sie moderiert auf Buchmessen, Festivals und Panels, spricht Werbespots und Games ein und entlockt Interviewpartnern interessante Aussagen. Kelly-Husain zu ihrer neuen Aufgabe: „Ich bin ein wahnsinnig neugieriger Mensch und immer interessiert an persönlichen Geschichten und kreativen Prozessen. Ich freue mich darauf, als Host einen Blick hinter die Kulissen werfen zu dürfen, um einen Einblick in die Entstehung von Kampagnen, Projekten und Desings zu gewinnen und mit meinen Gästen darüber zu sprechen, was diesen Case für sie besonders macht“.

Der ADC wird in der Produktion des Podcasts vom Team von achtung! broadcast unterstützt. Das Cover zum Podcast ist von Lennart Gäbel, freiberuflicher Illustrator und bekannt für seine Cover für den SPIEGEL, Stern, Playboy, DIE ZEIT und andere. Der TASCHEN Verlag nannte ihn einen der 100 besten Illustratoren der Welt.

Alle Informationen zum ADC Podcast und den einzelnen Folgen: www.adc.de/podcast  oder beim Hoster hier. „Nägel und Köpfe“ ist überall dort verfügbar und zu abonnieren, wo es Podcasts gibt.

Eine Pressekit mit Bildern des Covers und unserer Host hier.

 

Über den Art Directors Club für Deutschland (ADC):
Im Art Directors Club haben sich über 750 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen. Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Szenographen, Fotografen, Illustratoren, Regisseure, Komponisten, Produzenten, Spezialisten für digitale Medien und Werber. Der ADC sieht sich als Maßstab der kreativen Exzellenz und zeichnet herausragende Kommunikation aus. Dazu veranstaltet er Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, Events, B2B-Veranstaltungen und gibt diverse Publikationen heraus.

Pressekontakt:
Art Directors Club für Deutschland e.V.
Frauke Gottwald | Leitung PR & Marketing
Franklinstraße 15
D10587 Berlin
+49 (0)30 59 00 310 – 44
frauke.gottwald@adc.de
www.adc.de

Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay