16. November 2018

Die ADC Design Experience trifft auf Raumwelten

Berlin - Im Rahmen der ADC Design Experience 2019 findet erstmalig eine Kooperation zwischen dem Art Directors Club für Deutschland und Raumwelten statt, der Plattform für Szenografie, Architektur und Medien. Die ADC Design Experience und Raumwelten bieten Besuchern ein ganzheitliches Erlebnis – rund um die Themen „Design“ und „Kommunikation im Raum.“

Am Mittwoch, den 13. November 2019, treffen sich zum fünften Mal Experten, Quereinsteiger und interessierte Newcomer der Design- und Kreativbranche auf der ADC Design Experience in Stuttgart, um in Panels, Vorträgen und dem direkten Austausch mit dem Publikum über die neuesten Trends der Branche zu diskutieren. Während die ADC Design Experience Visionen bietet und zentrale Fragen der Design-Branche erörtert, liefert der Raumwelten-Kongress, vom – 13. bis zum 15. November 2019 in Ludwigsburg, Insights zu Kommunikation im Raum. Die Kooperation beider Veranstaltungen ermöglicht einen interdisziplinären Austausch über Design und räumliche Kommunikation.

„Design bestimmt maßgeblich das Erleben einer Marke – offline wie online. Dies gilt insbesondere für die heutige Zeit, in der die Aufmerksamkeit stark umworben wird. Der Gedanke einer Zusammenführung beider Veranstaltungen ist also nicht nur auf die inhaltlichen Schnittstellen, die für Design und Kommunikation im Raum gleichsam relevant sind, – zurückzuführen, sondern auf die Breite des Themas Design“, –sagt Marko Zawadzki, der seit Oktober 2018 neues ADC Präsidiumsmitglied und Vorstand der Sektion Stuttgart ist.

Heinrich Paravicini, Kurator der ADC Design Experience und seit Oktober 2018 ADC Präsident, fasst seinen Ansatz wie folgt zusammen:

„Digital, KiR und Design sind wie viele andere keine singulären Disziplinen, sondern stehen in der Praxis immer in Verbindung miteinander. Mit der Kooperation mit Raumwelten schaffen wir eine Plattform, die es ermöglicht, die Einzeldisziplinen auch in einem holistischen Kontext zu betrachten“

Auch Professor Ulrich Wegenast (Geschäftsführer Programm, Raumwelten) und Dieter Krauß (Geschäftsführer Organisation & Finanzen, Raumwelten) freuten sich über die Kooperation. Zusammen schaffe man eine Veranstaltungsreihe „mit internationaler Ausstrahlung, die Top-Kreative in die Region Stuttgart“ ziehe.

„In Raumwelten thematisieren wir alle Elemente, die für die Gestaltung verschiedenster Räume relevant sind. Damit werden alle kreativen Köpfe in sehr unterschiedlichen Arbeitsbereichen angesprochen. Mit dieser Kooperation freuen wir uns auf einen gemeinsamen, konstruktiven Dialog.“

Mit dem Kauf eines Kombitickets können Besucher an drei aufeinanderfolgenden Tagen die ADC Design Experience 2019 sowie den Raumwelten-Kongress besuchen. Weitere Informationen zum Programm und zu den Tickets sind demnächst unter adc.de und unter raum-welten.com einsehbar.

Über den Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.

Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. haben sich über 700 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen. Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Szenographen, Fotografen, Illustratoren, Regisseure, Komponisten, Produzenten, Spezialisten für digitale Medien und Werber. Der ADC sieht sich als Maßstab der kreativen Exzellenz und zeichnet herausragende Kommunikation aus. Dazu veranstaltet er Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, Events, B2BVeranstaltungen und gibt diverse Publikationen heraus.

Über Raumwelten

Unternehmer, Gestalter, Architekten, Medien – und Kunstschaffende, Szenografen und Messebauer geben an drei Kongresstagen Einblicke in die neuesten Trends zu Kommunikation im Raum. In einem umfangreichen Public-Programm im Vorfeld finden im Pavillon „Lichtwolke“ auf dem Akademiehof in Ludwigsburg Vorträge, Workshops, Case Studies und ein buntes Rahmenprogramm statt. Die Dachmarke Raumwelten wendet sich an Entscheidungsträger des Mittelstandes sowie an Kreative aus den Bereichen Unternehmenskommunikation, Marketing, Architektur, Bühnenbild, Szenografie, Messebau, Installationskunst und Medien.

Pressekontakt:
Hannah Hör | Leitung PR & Marketing
Art Directors Club für Deutschland e.V.
Franklinstraße 15 | D 10587 Berlin
Fon: +49 (0)30 59 00 310 – 44
E-Mail: hannah.hoer@adc.de
www.adc.de

Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay