25. Juli 2019

ADC Junior Grand Prix Gewinner 2019: Willkür & Drangsal

Im Mai durften wir die Semesterarbeit "Willkür & Drangsal" von Luisa Thoma und Verena Zirngibl mit einem Grand Prix auszeichnen. Beide studieren Kommunikationsdesign an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg-Schweinfurt. Sie haben uns erzählt, wie das Buch mit über 265 Kreationen entstandenen ist.

Könnt ihr das Projekt in wenigen Sätzen für uns zusammenfassen? Was war euch wichtig?

Verena: „Willkür & Drangsal“ sammelt 265 Kreationen, die aus unseren Gesprächen miteinander entstanden sind, in einem Buch. Dabei wählten wir Themen oder einzelne Begriffe aus den Konversationen und setzten diese in diversen Arbeiten um.
Luise: Wichtig war uns der Aspekt des Persönlichen. Im Bezug auf unsere unterschiedlichen Charaktere, sowie in unserer individuellen Gestaltung und Auffassung der gewählten Themen.

Ihr habt euch für ein Buchformat als Semesterarbeit entschieden – wieso?

Verena: Wir wollten die vielen Einzelteile wortwörtlich miteinander verbinden. Deswegen war das gebundene Buch unsere erste Wahl.

Auszüge aus Willkür & Drangsal
Luise Thoma & Verena Zirngibl / Foto: Fabian Kirchen

Wieso die beiden altertümlichen Begriffe „Willkür und Drangsal“? Liegt’s am Retro Trend? Was bedeutet der Titel für euch?

Luise: Der Begriff Willkür spielt in vielen Aspekten der Arbeit eine maßgebliche Rolle. Zum einen waren die geführten Gespräche in ihrem Inhalt nicht geplant und im Verlauf unvorhersehbar. In Folge dessen war also die Themenwahl und deren Bearbeitung willkürlich. Mit dem Drangsal verbinden wir das teils zwanghafte Bedürfnis, ständig zu produzieren und kreativ zu sein.

Jede einzelne Arbeit in eurem Buch ist eine eigene Kreation – Wie lange habt ihr daran gearbeitet?

Verena: Das gesamte Buch ist in ca. zwölf Wochen entstanden. Teil des Konzeptes war es, die Kreation und die Layoutphase strickt voneinander zu trennen. Die ersten acht Wochen des Semesters beschäftigten wir uns ausschließlich mit der Kreation, begleitet von den Gesprächen. In den letzten vier entstanden die Transkription der Gespräche, die Analyse der Inhalte, das Layout und die generelle Produktion des Buches.

 

Weiterlesen? Mehr Infos rund um die Arbeit Willkür & Drangsal hier im PAGE Interview 

Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos / deaktivieren Okay