Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Anmeldung

ADC Seminar „Konzeption für VR“

Konzepte für AR, VR und MR entwickeln lernen.

 

Augmented Reality und Virtual Reality sind in aller Munde. Ein Ende der Entwicklung ist noch lange nicht in Sicht, denn AR und VR tragen enormes Erfolgspotential. Im Workshop geben unsere ADC Referenten einen umfassenden Einblick in aktuelle Trends und Entwicklungen. Wie kann über neue Realitäten echte Begeisterung hervorgerufen werden? Welchen Einfluss hat gut durchdachte User Experience? Welche Strategien sind erfolgsversprechend? Durch viele spannende Impulse und Praxisbeispiele zeigen die ADC Referenten, welche Faktoren einen echten Mehrwert bieten und welche Trends das Potential haben, das digitale Business zu revolutionieren.

 

STORYTELLING VITUAL REALITY

Nach einer theoretischen Einführung können die Teilnehmer ihr neues Wissen anwenden: In unterschiedlichen Themenblöcken entwickeln sie eine VR-Anwendung und eine entsprechende Kampagnen-Strategie.

 

KEY LEARNINGS

1. VON AR ÜBER MR BIS VR

Was ist der Unterschied von AR/MR/VR

2. 360 ° VIRAL

Wie kann ich User komplett in eine virtuelle Welt abtauchen lassen?

3. DESIGN FÜR VR

Was muss beim Design für VR berücksichtigt werden?

4. WORKFLOW FÜR VR

Wie muss ein Workflow für VR aussehen?

5. INTEGRATION IN KAMPAGNE

Wie kann ich VR in meine Kampagnen integrieren?

 

WAS BRINGT DAS GENAU?

1. GRUNDVERSTÄNDNIS FÜR VIRTUAL REALTY
Was ist der Unterschied zwischen Virtual Reality, Mixed Reality und Augmented Reality? Einführung in die Technologie von Virtual Reality.

2. EINBINDUNG VON VR IN KAMPAGNEN
Virtual Reality Erlebnisse können als Bestandteil einer übergreifenden Kampagne eingebunden werden. Hierbei sind das Zielgerät und die Zielgruppe maßgebend.

3. ENTWICKLUNG VON VR EXPERIENCES
Konzeption von VR-Erlebnissen unter Berücksichtigung von Storytelling-Gesichtspunkten. Das neue Medium bietet viele neue Möglichkeiten, die sich in der Art, wie wir Geschichten erzählen, widerspiegelt.

ZIELGRUPPE

Das Seminar richtet sich an alle, die Ideen, Konzepte oder Kampagnen für digitale Medien entwickeln und daran interessiert sind einen ersten Zugang zu Virtual Reality zu erhalten. Dabei sind Art-Direktoren, Konzepter oder Projektmanager angesprochen.

SEMINARLEITUNG

 

Alina Schlaier
Diplom Designerin und Creative Director denkwerk
Alina Schlaier ist Diplom Designerin und arbeitet seit 2005 als Creative Director im denkwerk. Bereits während ihres Studiums war sie für namhafte Agenturen wie Elephant Seven und die Argonauten G2 tätig. Wenn sie nicht gerade die VR Brille in unseren ADC Seminaren aufsetzt, führt sie ihr interdisziplinäres Team aus Designern, Informationsarchitekten und Textern. Mit ihnen verantwortet sie im Kölner denkwerk die kreative Arbeit für internationale Unternehmen wie BMW, Nokia oder OBI.
Der Name „denkwerk“ ist dabei übrigens Programm, denn Schlaiers Arbeiten der letzten Jahre wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der iF communication design gold award, der red dot communication design award und die New York Festivals World Medal.

REFERENTEN

Christian Leuenhagen

Diplom Designer und Associate Design Director denkwerk

 

Moon Mohshiour Hossain

Diplom Designer und Associate Design Director denkwerk

 

AGENDA

22.03.2018

10:00 – Begrüßung und Einführung

10:15 – Themenblock 1/Workshop Teil 1

  • Begriffe definieren (AR, MR, VR)
  • Vorstellung von erfolgreichen Projekten
  • VR-Experiences auf verschiedener Hardware

11:45 – Themenblock 2/Workshop Teil 2

  • Was ist Immersion
  • Wie designt man für VR

13:00 – 14:00 – Mittagspause

14:00 – Themenblock 3/Workshop Teil 3

  • Geschichte des Storytellings
  • Storytelling in VR

15.30 – 15.45 Kaffeepause

17:00 – Themenblock 4/Workshop Teil 4

  • Design für deine Zielgruppe
  • VR Workflow

17:30 – Wrap-Up

18:00 – Ende „offizieller“ Teil

18:00 – ca. 19.30 Uhr Gemeinsamer Ausklang (optional)

  

23.03.2018

10:00 – Themenblock 1/Workshop Teil 1

  • Entwicklung einer Welt, Hauptcharakteren, eines Titels für das Erlebnis
  • Präsentation der Ergebnisse

11:45 – Themenblock 2/Workshop Teil 2

  • Briefing für eine VR-Anwendung
  • Entwicklung einer Strategie
  • Präsentation der Ergebnisse

13:00 – 14:00 – Mittagspause

14:00 – Themenblock 3/Workshop Teil 3

  • Entwicklung eines kreativen Konzepts

15.30 – 15.45 Kaffeepause

17:15 – Themenblock 4/Workshop Teil 4

  • Welche Technologie wird verwendet
  • Anpassung an das Briefing

17:30 – Finale Präsentation

Anmeldung