ADC Seminar

Digital Deep Dive

Digital Deep Dive

Digitalthemen mit Tiefgang

Im Tagesgeschäft verknüpfen Agenturen und Werbetreibende längst on- und offline Kanäle und Maßnahmen. Doch mit fortschreitender Digitalisierung und immer kürzeren Entwicklungszyklen stellt sich unentwegt die Frage: welcher next digital step ist sinnig? Welcher digitale Trend eröffnet auch Türen für Marketingabsichten? Und wie kann ich die disruptive Denkweise von neuen Playern nutzen, um eigene Denk- und Arbeitsprozesse von Grund auf zu verbessern?

Workshop Ziele

Das Seminar „Digital Deep Dive“ vermittelt nicht How-tos von digitalen Grundlagen, sondern Why’s und Why-Not’s für innovative Strategien. Dies auch anhand von Erfolgsstories, die zunehmend unter dem Einfluss von Usern entstanden sind. Dieser Digital Deep Dive Workshop behandelt aktuelle Hot Shit Digitalthemen (gemäß Seminarankündigung: diese sind zu 80% fix, da die Agenda für den Workshop dynamisch angepasst wird).

Key Learnings

  1. Why und Why not
    Weniger How-to’s von digitalen Grundlagen, sondern Why’s und Why-Not’s für innovative Strategien.
  2. Optimierung eigener Denk- und Handlungsmuster
    Durch das Adaptieren disruptiver Denkweisen von neuen Playern.
  3. Innovative Strategien
    …anhand von cases erkennen.

Was bringt das genau?

Zusammen mit dem ADC Deutschland entwickelt Cheil Germany den Workshop ‚Digital Deep Dive‘. Das Ziel lautet: Multidisziplinäre Kreativität, mit der völlig neue Lösungen, Ideen und eine Kultur der Denkfreiheit entstehen – damit Agenturen digital erfolgreiche Methodiken besser für sich nutzen und so attraktiv für Talente und Fachkräfte bleiben.

Digital Deep Dive  behandelt innovative Strategien anhand von Erfolgsstories, die durch zunehmende Beeinflußung von Usern entstanden sind und richtet sich an Berater, Kreative, Strategen, die tiefer in Spezialthemen eintauchen und für Agentur oder Marketing anwenden wollen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt

Referenten

Pit Kho

Executive Creative Director,
Cheil Germany GmbH

Seminarleitung

Daniel Richter

Studio Senior Lead, Deloitte Digital

Referent

Alina Schlaier

Creative Director, denkwerk

Referent

Agenda

Tag 1

  • 10.00 Uhr

    Intro Digital Deep Dive Thinking - Pit Kho

  • 10:30 Uhr

    Design Fiction: Über spekulatives Design zu tatsächlich vorausschauenden Innovationen - Alina Schleier (Denkwerk)

    Anders als beim Design Thinking geht es nicht darum, die Zukunft zu prognostizieren und für Kundenbedürfnisse passende zukünftig machbare Lösungen zu entwickeln. Bei Design Fiction werden provozierende fiktive Internet-of-things Objekte in vertrauten Kontexten plaziert, damit neues Denken und verändertes Verhalten angeregt wird. Was folgt daraus?  Ein besser anfassbares Verständnis darüber, wie weit konkrete Prototypen gehen müssen, um tatsächlich in Zukunft als radikale Verbesserung wahrgenommen zu werden. Mit diesen ‚Design Fiction‘ Ansatz arbeitet IKEA, die Netflix Serie Black Mirror und Alina zeigt Use-Cases aus der Betreung ihrer Kunden.

     

    Gruppenaufgabe: Innovation Thinking Methoden, die auch in die tägliche Arbeit mit Kunden eingebracht werden können.

  • 13.00 Uhr

    Mittagspause

  • 13.30 Uhr

    User Experience Identity: Mit Neuropsychologie digitale Produkte zu Markenbotschafter machen, die aus dem Markenkern entwickelt werden - Felix van de Sand (COBE)

    Jedes digitale Produkt löst mittels seiner Gestaltung bewusste und unbewusste Assoziationen aus. Die UXi-Methode nutzt Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften und der Verhaltensökonomie, um die Wahrnehmung der Marke und der digitalen Produkte eines Unternehmens deckungsgleich zu gestalten und so die Erfolgschancen der digitalen Produkte zu erhöhen.

     

    Gruppenaufgabe: Anhand von realen Best & Bad Practice Beispielen erkennen und diskutieren, was UX Identity ausmacht

  • 16.00 Uhr

    Not just consultants in Jeans: Mit welchen kreativen Erfolgs-Methoden Unternehmensberatungen arbeiten - Daniel Richter (Deloitte Digital)

    Im Digitalisierungsprozess ziehen Agenturen ihre Expertise aus den Referenzen für betreute Marken, mit Schwerpunkt auf Kommunikations-strategie und Exekution. Consultancies sind in Digitalisierungs-Strategien und innovativen Business Modellen früher eingebunden und nutzen dabei verstärkt kreative Methoden. Welche Perspektiven das im Handeln und Denken öffnet, wird hier anhand von Tools & Cases aufgezeigt.

     

  • bis 18.00 Uhr

     abschließende Diskussionsrunde

Tag 2

  • 10.00 Uhr

    Kill the briefing: Tackle the business problem - Chris Stobbe (WTF Strategic Developer)

    Konzentrat eines Hackathons, in dem anstelle von Briefings für digitale Kanäle, die oft genug nur Beschäftigungstherapie sind, stattdessen der Kern für echte Problemlösungen geknackt wird.

     

    Gruppenaufgabe: Briefing-Hackathon in kleinen Gruppen, welche die Herangehensweise an Aufgaben grundauf verändert

  • 13.00 Uhr

    Mittagspause

  • 14.00 Uhr

    Präsentation der Gruppenaufgabe-Ideen

    mit Erörterung einer Umsetzung-Roadmap, auch anhand anderer Kunden-Cases

  • 15.30 Uhr

    Diskussion von Herausforderungen

    mit digitaler Kommunikation aus dem Tagesgeschäft der Teilnehmer

  • bis 17.00 Uhr

    Feedbackrunde und Workshop-Verabschiedung

Kontakt

Wir stehen für Fragen gerne zu Verfügung.
ADC Seminar-Team
ADC Seminar-Team
E-Mail schreiben (030) 590 0310-26
Wir benutzen Cookies, um dir eine einfachere Nutzung der Seite zu ermöglichen. Mehr Infos Okay