FALLBEISPIELE

Hier findest du eine kleine Auswahl von Gewinnerarbeiten aus den Vorjahren, die wir als Orientierungshilfe den aktuellen Kategorien des ADC Nachwuchswettbewerbs 2015 zugeordnet haben.

Falls du Fragen zur richtigen Kategorie oder zum Einreichungsprozedere hast, erreichst du uns unter nachwuchswettbewerb@adc.de unter +49-30-5900310-55. Wir helfen gerne weiter!

Alle hier aufgeführten Beispiele und viele weitere tolle Arbeiten kannst du auch in der ADC GEWINNERGALERIE anschauen.

KOMMUNIKATIONSDESIGN - SEMESTERARBEIT

Welche Lebenssituationen verlangen nach interaktiven Produkten? Welche Objekte erhalten einen echten Mehrwert durch eine bewusste interaktive Gestaltung oder die sinnvolle Integration von Informationstechnologie? Gesucht wurden Objekte im Spannungsraum zwischen Möbel und Raum – die mit dem Benutzer in Kontakt treten, ihn zur Kommunikation anregen, die seine Sinne ansprechen und dabei möglichst einfach und intuitiv funktionieren. Ein Element besteht aus vielen einzeln zu bedienenden Schaltern und ermöglicht damit, Licht an den unterschiedlichsten Positionen auf der Wand. Jedes einzelne Plättchen ist in 2 Richtungen zu kippen und erzeugt separates Licht, wodurch die Wahl zwischen nach oben oder unten gerichtetem Licht besteht.

Silber 2014: 
Viola Kreßmann, Stephanie Brenken

Fachhochschule Mainz, University of Applied Sciences

Diese Arbeit wäre im ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie:

Semesterarbeit > Kommunikationsdesign > Kommunikation im Raum

KOMMUNIKATIONSDESIGN - PRAXISARBEIT

Im Mai 2013 schlossen sich Swisscom und Samsung für den Schweiz-Launch des Samsung Galaxy S4 zusammen. Die Aufgabe war es, die Schweiz für das neue Gerät zu begeistern und sowohl online, als auch in der Presse für Gesprächsstoff zu sorgen. Es wurde die Eye Tracking Technologie des S4 genutzt um Passanten zu belohnen, die nur Augen für das Smartphone hatten. Je länger man den Blick auf das S4 gerichtet hält, desto mehr Rabatt bekommt man. Nach 60 Minuten gab’s das S4 geschenkt, aber so einfach Wurde es den Teilnehmern dann doch nicht gemacht.Ablenkungen wie Straßenmusiker oder brennende Hotdog Verkäufer stellten die Teilnehmer auf die Probe.

ADC Junior des Jahres 2014
Lucas Schneider

Heimat Werbeagentur

Diese Arbeit wäre beim ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie:

Praxisarbeit > Kommunikationsdesign > Promotion

AUDIOVISUELLE KOMMUNIKATION - ABSCHLUSSARBEIT

Es sollte ein Film produziert werden, welcher das Thema Demenz behandelt.
Da diese Erkrankung gerade in der heutigen Zeit, geprägt von Schnelllebigkeit und von Kontrollzwängen durchsetzt, ein heikles Thema darstellt, war es unsere Intention dazu bei zu tragen, die Öffentlichkeit weiter zu sensibilisieren und durch eine unterhaltsame Geschichte ein möglichst breites Publikum anzusprechen. 
In der Umsetzung wird ein kleiner Ausschnitt aus dem Alltag eines Demenzkranken gezeigt. Dabei begleiten wir ihn auf seiner Gedanken-Reise durch eine aus Metaphern gewobene Surrealität.

Silber 2014:
Marie Kister, Thomas Schienagel, Marcel Knüdeler, Wilfried Pollan

Georg-Simon-Ohm-Hochschule Fachschule Nürnberg       

Diese Arbeit wäre im ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie

Abschlussarbeit > Audiovisuelle Kommunikation > Animation

AUDIOVISUELLE KOMMUNIKATION - PRAXISARBEIT

Die Klassik ist tot. Es lebe die neue Klassik! Unter dem Motto „Classical music reborn“ wird auf dramatische Weise die Geburt einer „neuen Klassik“ versinnbildlicht. Schauplatz des Films ist ein Kreißsaal, in dem die „alte Klassik“ unter Aufbietung all ihrer Kräfte ein Kind gebärt. Unterstützt wird sie dabei von Orchestermusikern, die den Geburtsvorgang mit ihren Instrumenten begleiten. Das Baby, das die erschöpfte Mutter am Ende glücklich in den Armen hält, steht für die „neue Klassik“ und damit den Stil, den Helbig repräsentiert

Bronze 2014:
Kai Schonrath

CZAR Film GmbH

Diese Arbeit wäre im ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie

Praxisarbeit > Audiovisuelle Kommunikation > Film/Viral

AUDIOVISUELLE KOMMUNIKATION - SEMESTERARBEIT

Ever since the creation of the Internet the use of public libraries has been on the decline. Bring New Yorkers back to the library by giving them books to read on the subway. We install NFC activated bookshelves in subway trains through which passengers can download a free 10 page sample of a current bestseller to read during their commute which they can continue reading for free at the New York Public Library.

Bronze 2014:
Max Pliwat, Keri Tan

Miami Ad School Europe GmbH

Diese Arbeit wäre im ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie

Semesterarbeit > Audiovisuelle Kommunikation > Online

CRAFT - ABSCHLUSSARBEIT

Der Fokus dieser Arbeit liegt bei der Entwicklung einer Schrift, die dem asiatischen Schriftbild der CJK-Schriften gleicht und eine interkulturelle Verbindung zwischen der westlichen und ostasiatischen Welt schaffen kann.Die Idee ist die Entwicklung einer Silbenschrift mit lateinischen Buchstaben nach dem Vorbild des koreanischen Schriftsystems. Als Basis wird hier das Silbeninventar der deutschen Sprache zu Hilfe genommen.

Gold 2014:
Anita Jürgeleit

Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg HAW


Diese Arbeit wäre im ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie:

Abschlussarbeiten > Craft >
Typografie

CRAFT - ABSCHLUSSARBEIT

Videoüberwachung (CCTV) ist ein stark diskutiertes Thema, das jeden direkt oder indirekt betrifft. Sie wird zwar häufig nicht mehr wahrgenommen, ist aber dennoch allgegenwärtig. Informationen darüber finden sich nur in umfangreichen Sachbüchern, juristischen Werken, TV-Dokumentationen oder dem Web. Diese Arbeit will auf einfache Weise informieren und anregen, sich des Themas Videoüberwachung kritisch bewusst zu werden.

Silber 2014:
Fabian Harm

Merz Akademie University of Applied Arts


Diese Arbeit wäre im ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie

Abschlussarbeit > Craft > Grafikdesign

CRAFT - PRAXISARBEIT

Entwicklung einer crossmedialen Kampagne, die den Markenkern von HORNBACH – Leidenschaft für Projekte – für alle Heimwerker greifbar macht und die Marke im Überangebot der deutschen Baumärkte einzigartig positioniert. Der HORNBACH HAMMER aus echtem Panzerstahl. In monatelanger Kleinarbeit wurde für die Baumarktkette HORNBACH ein ausgedienter Panzer zerlegt, eingeschmolzen und zu einem einzigartigen Werkzeug verarbeitet. Die streng auf 7.000 Exemplare limitierten HORNBACH HÄMMER ikonisieren die Marke HORNBACH und sind Traum eines jeden Heimwerkers.

Auszeichnung 2014:
Martjin Koster

Heimat Werbeagentur GmbH 

Diese Arbeit wäre beim ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie:

Praxisarbeit > Craft > Illustration

EDITORIAL - ABSCHLUSSARBEIT

Das Buch beschäftigt sich mit dem sozial-kritischen Thema »Der Mensch und sein Wert« und der Fragestellung, ob man einem Menschen überhaupt einen Geldwert gegenüberstellen kann und darf. Es werden komplexe Aspekte aus sozial- ethischer, philosophischer und ökonomischer Sicht zu recherchieren und textlich wie visuell aufbereitet. Ziel ist den Leser an die Materie heranzuführen, zu sensibilisieren und ihn anzuregen die behandelten Sachverhalte mitzudenken.

Auszeichnung 2014:
Claudia Celinski

Hochschule Hannover - Medien, Information und Design 

Diese Arbeit wäre im ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie:

Abschlussarbeit > Editorial > Buch

EDITORIAL - ABSCHLUSSARBEIT

Das menschliche Gehirn mit all seinen Fähigkeiten und Funktionen ist ein reales Wunder. Immer wieder fragt man sich, wie und warum wir als Mensch so gut funktionieren. Die Themen unterscheiden sich in zwei Kategorien, der Physis des Gehirns und dessen Psyche. Diese beiden Bereiche wiederum kann man genau den zwei unterschiedlichen Gehirnhälften zuordnen. So sind die Themen in einzelne Hefte unterteilt und bilden durch die Zusammensetzung aller, doch wieder ein großes Ganzes. Alle Hefte sind inhaltliche wie gestalterisch mit einander verknüpft, genau so wie die 100 Mrd. Synapsen im menschlichen Gehirn.

ADC Talent des Jahres 2014
Lisa Lufen

Institute für Design Düsseldorf

Diese Arbeit wäre im ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie:

Abschlussarbeit > Editorial > Magazin/Zeitung

EXPERIMENTELLES GESTALTEN - SEMESTERARBEIT

Soziale Netzwerke beziehen immer mehr auch die Orte ein, an denen wir uns im realen Leben befinden. Mithilfe einer Simulation wird gezeigt, wie menschliche Lebensräume sich verändern könnten, wenn es möglich wäre, diese unter Berücksichtigung ortsbezogener Daten aus sozialen Netzwerken umzugestalten. Die Betrachtung der transformierten Landschaft lässt zu, reale Orte und deren Topologie den räumlichen und infrastrukturellen Präferenzen ihrer Bewohner gegenüber zu stellen.

Bronze 2014
Stefan Wagner

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurth

Diese Arbeit wäre beim ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie:

Semesterarbeit > Experimentelles Gestalten > Digital

EXPERIMENTELLES GESTALTEN - PRAXISARBEIT

Leben wir in einer Simulation? Wir führen nicht auf der klassischen Bühne, sondern in einem Videospiel auf. Avatare werden zu Marionetten, Gamer zu ihren Puppenspielern und Spielwelten zu Bühnen umfunktioniert. Die Zuschauer und Performer loggen sich gleichzeitig in eine Online-Spielwelt ein und durchleben darin eine Kurzfassung des Romans „Chronic City“ von Jonathan Lethem, in dem die Protagonisten in einer Alternativversion New Yorks leben und diese zunehmend als eine künstliche Welt entlarven.

Auszeichnung 2014:
Benjamin Burger

Extraleben

Diese Arbeit wäre im ADC Nachwuchswettbewerb 2015 einzureichen in der Kategorie

Praxisarbeit > Experimentelles Gestalten > Räumliche Inszenierung