Night of Honour 2018-03-06T09:35:26+00:00

DIE HIGHLIGHTS DER 12. ADC NIGHT OF HONOUR

Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. haben sich über 700 Top-Kreative aus verschiedenen Disziplinen mit dem Ziel zusammengeschlossen, kreative Exzellenz sichtbar zu machen. Eine Plattform dafür ist unter anderem die jährliche Gala-Veranstaltung – die ADC Night of Honour – bei der Persönlichkeiten aus Medien, Wirtschaft und Agenturen für ihre kreativen Leistungen geehrt werden.

Ehrentitelträger

zu den Ehrentitelträgern

Hier klicken

Bildergalerie

Ein Rückblick

Hier klicken

ADC Ehrenmitglied

Jan Böhmermann

©Tibor Boiz

Neues ADC Ehrenmitglied ist Jan Böhmermann. Mit ihm kürt der ADC einen deutschen Satiriker, Autor, Produzenten sowie Hörfunk- und Fernsehmoderator. Die Begründung lautet: „Varoufakis’ Stinkefinger, das Erdogan-Schmähgedicht und Ich hab Polizei sind beeindruckende Beispiele dafür, welche Macht Kreativität haben kann. Böhmermann zeigt immer wieder, wie Mut und Kreativität die Welt ein kleines bisschen verändern“. Er war bereits früh im Radio tätig und ging im Mai 2016 mit Olli Schulz und dem wöchentlichen Podcast „fest & flauschig“ bei Spotify online. Nach weiteren (Talk-)Sendungen im TV ist er aktuell mit seiner Sendung „Neo Magazin Royale“ im ZDF und auf ZDF NEO zu sehen, in der die oben genannten Beiträge entstanden sind. Sie wurden nicht nur national und international diskutiert, sondern auch ausgezeichnet. Für „#Varoufake“ erhielt Jan Böhmermann seinen zweiten Grimme Preis; allerdings in Abwesenheit. Zum Zeitpunkt der Verleihung verzichtete er aufgrund der Folgen der Erdogan-Schmähgedicht-Kritik auf öffentliche Auftritte. Mittlerweile ist der strafrechtliche Prozess um die „Böhmermann-Affäre“, die auch das politische Deutschland beschäftigte, eingestellt. Somit steht einer persönlichen Entgegennahme der Ehrung zum ADC Ehrenmitglied 2016 bei der ADC Night of Honour 2017 nichts mehr im Wege.

Laudation:
Matthias Kalle
Stellvertretender Chefredakteur des Zeitmagazins

Zur Ehrenmitglieder Galerie

ADC Kunde des Jahres

Hans-Christian Schwingen, Deutsche Telekom AG

Der Titel ADC Kunde des Jahres geht an Hans-Christian Schwingen von der Deutschen Telekom AG. Ausschlaggebendes Argument hierfür ist: „Hans-Christian Schwingen ist eigentlich gar kein Kunde, sondern Kreativer. Das macht es nicht einfacher mit ihm zu arbeiten, aber das Ergebnis ist immer herausragend!“ Die von ihm vorgegebene unternehmensübergreifende Markenstrategie sieht vor, die Telekom mehr und mehr zu einer digitalen Lifestyle-Marke zu entwickeln, die das zwischenmenschliche Teilen von Erlebnissen, Erfahrungen, Ideen und Wissen in den Mittelpunkt stellt. Der Erfolg zeigt sich an mehrfachen Auszeichnungen, unter anderem auch an den gewonnenen ADC Nägeln. Sowohl Millward Brown als auch Brand Finance Global 500 stufen die Telekom als wertvollste Telekommunikationsmarke in Europa und als zweitwertvollste deutsche Marke weltweit ein.

Laudation:
Thomas Lindner
Geschäftsführer der F.A.Z.

Zur Kunde des Jahres Galerie

ADC Lebenswerk

Daniel Josefsohn

©Daniel Josefsohn

Daniel Josefsohn hat uns vorgelebt, dass Kreativität unabhängig ist. Unabhängig von Konventionen und sogar von massiven körperlichen Einschränkungen. Er war im besten Sinne ein Kämpfer für Kreativität, der wirklich keine Grenze akzeptiert hat“, heißt es in der Begründung, Daniel Josefsohn für sein Lebenswerk auszuzeichnen. Damit nimmt der Verein Abschied von einem langjährigen ADC Mitglied; Josefsohn verstarb am 13. August 2016. Er gehörte zu den deutschen Fotografen, die in ihren Arbeiten sowohl die Gratwanderung zwischen Provokation und Humor, als auch zwischen ironischer Setzung und politischer Anstiftung genau austariert haben. Nach seiner legendären „Miststück“-Kampagne für den Musiksender MTV arbeitete Josefsohn für zahlreiche Magazine und Zeitschriften. 2005 brachte er mit dem Projekt „MoslBuddJewChristHinDao“ das erste politische Parfüm auf den Markt. Es entstand „UNIFAITH – Damit wir uns endlich riechen können“, ein mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichneter Duft. Von 2010 bis 2013 prägte er als Kreativdirektor das Außenbild der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Als er durch einen Schlaganfall im November 2012 eine Halbseitenlähmung zurück behielt, begann er zwei Jahre später in der Foto-Kolumne des ZEITmagazins die erzwungene Entschleunigung zu dokumentieren und kontrastiert sie mit teils humorvollen, teils melancholischen Rückblicken auf sein rasantes, fotografisches Vorleben.

Laudation:
Christoph Amend
Chefredakteur des Zeitmagazins

Zur Lebenswerk Galerie

ADC Rookie Agentur des Jahres

Überground

Auf der Night of Honour wird jährlich die ADC Rookie Agentur des Jahres gekürt, eine junge Agentur, die sich nach Gründung durch einen erfolgreichen Auftakt auszeichnet. Dieses Jahr wird das Kreativkollektiv Übergound aus Hamburg mit dem Titel ADC Rookie Agentur 2016 geehrt. Bei der ADC Awards Show im letzten Jahr erhielt Überground gleich mehrere ADC Nägel und steigt im aktuellen ADC Kreativranking auf Platz 24 ein. Überzeugt haben sie mit der Kampagne „The truth about greatness“, die für den Kunden Freeletics GmbH umgesetzt wurde. Die sogenannte „Nicht-Agentur“ wurde im September 2015 von der ehemaligen Heimat-Geschäftsführerin Jo Marie Farwick gegründet und startete mit der Freeletics Kampagne im Januar 2016 offiziell durch. Ihre Auszeichnung wird vom Hauptsponsor der Veranstaltung, Cadillac Europe, mit dem „Dare Greatly Award“ übergeben. „Dare Greatly“ steht für eine unermüdliche Kreativität und Tatkraft, die sich auch in dem Markenkern des Unternehmens widerspiegelt, in dessen Zentrum die Leidenschaft steht.

Laudation:
Felix Weller
Vice President Cadillac Europe

Die schönsten Momente in Bildern!

Mehr Bilder

Infos unter:

Art Directors Club
für Deutschland e.V.
Franklinstraße 15
10587 Berlin

Tel.: 030 590 03 10 – 0
Mail: noh@adc.de

Location

Museum für Kommunikation Berlin
Leipziger Str. 16
10117 Berlin

Routenplaner

Partner & Sponsoren