ADC SEMINAR "DESIGN"

In welchen Disziplinen spielt Design heute eine wichtige Rolle - abseits von Corporate Design und Packaging?

Design ist mehr als eine hübsche Oberfläche. Design visualisiert Haltung und organisiert Marken und Märkte. Design ist authentisch und glaubwürdig, weil es Identität abbildet, nicht Image. Deshalb entwickelt sich Design immer stärker zur Leitdisziplin unserer Zeit. Sieben vielfach ausgezeichnete Kommunikationsdesigner zeigen in diesem exklusiven Seminar, wie Design als Ordnungsprinzip funktioniert und warum es in unserer medialisierten Welt immer wichtiger wird.
Dabei werden Arbeitsprinzipien an eigenen und internationalen Cases analysiert, die Hintegründe erläutert und zu Tipps verdichtet, die für das eigene Arbeiten angewendet werden können.

Die Referenten geben Input, stellen sich offen den Fragen der Teilnehmer und regen zur Diskussion an. Teilweise schließen an die Vorträre kleine Übungen an.

Das Seminar dient der Inspiration und soll Designern neue Wege aufzeigen, ihr Talent zu nutzen und Kunden besser zu beraten statt nur auszuführen. Es soll motivieren, die eigenen Stärken zu kreativer zu nutzen und ein neues Selbstverständnis aufzubauen.

Kommunikationsdesigner unterschiedlicher Spezialdisziplinen mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung, die sich neue Inputs und Insights wünschen, über den Tellerrand des eigenen täglichen Schaffens schauen möchten und sich Tipps von erfahrenen Profis wünschen.

REFERENTEN
Sebastian Bissinger
Creative Director, Partner
BANK / Graphic Design Today
Michael Ostertag
Managing Partner
SCHMIDHUBER
Heinrich Paravicini
Creative Director, Inhaber
Mutabor Design GmbH
Florian Pfeffer
Geschäftsführer
one/one studio
Elisabeth Plass
Geschäftsführerin
EIGA Design
Sven Ritterhoff
Creative Director
MUTABOR DESIGN GmbH
Christian Tönsmann
Partner
ErlerSkibbeTönsmann

AGENDA

10:00 – 12:00

Begrüssung
Seminarleiter Heinrich Paravicini begrüßt die Teilnehmer und führt in das Seminar ein.

12:15 – 14:15

Michael Ostertag
Markenwelten

14:15 – 15:00

Pause

15:00 – 17:00

Florian Pfeffer
„To Do - die neue Rolle der Gestaltung in einer veränderten Welt“

Digitale Vernetzung, Globalisierung, kollabierende Ökosysteme und das Ringen um soziale Balance – rückwirkend werden Sozialwissenschaftler unsere Zeit als „Tipping Point“ betrachten, als die Phase, in der sich kluge „Surfer“ auftun, die es verstehen, die Welle zu reiten – und die Zukunft zu bestreiten.

Designer könnten zu diesen analytischen „Surfern“ gehören und das Bild unserer Gesellschaft entscheidend prägen. Gestalter fordern heute bestehende Strukturen heraus, sie suchen neue Antworten und überschreiten die Grenzen der Disziplin. Mit oder ohne „Auftrag“ adoptieren sie Themen, und geben dem Design damit eine neue Bedeutung.

Wo aber tun sich grade Chancen auf? Welche Strategien führen zum Erfolg? Welche Geschäftsmodelle ergeben sich daraus? Und was bedeutet all das für Berufsbild, Selbstverständnis und Ausbildung im Design?

17:15 – 18:45

Elisabeth Plass
Interdisziplinäres Design

Komplexität prägt unseren Arbeitsalltag.
Unsere Aufgabe als Designer ist es, für jede Aufgabe den individuellen roten Faden zu finden und nach eigenem Muster zu stricken.

18:45 – 20:00

Ausklang

10:00 – 12:00

Christian Tönsmann
Newspaper Design

Der Art Director der Süddeutschen Zeitung zeigt, wie spannend Editorial Design sein kann, wenn Layout und Typeface Design optimal zusammenspielen und auch die digitalen Medien immer im Blick behalten werden.

12:15 – 13:45

Sebastian Bissinger
Fool Your Brain

Mit welchen Strategien können wir über die eigene Vorstellungskraft hinausgehen?

13:45 – 14:30

Pause

14:30 – 16:30

Sven Ritterhoff
Einfaches Design für eine komplizierte Welt.

Kann man das einfach so sagen und so machen?
Versuche aus dem Alltag als Designer.

16:30 – 16:45

Verabschiedung

Nächster Termin: 11./12. Dezember 2014

Ort: Weischer.Solutions GmbH
Elbberg 7
22767 Hamburg

Preis: 580 Euro (zzgl. MwSt.)

Leistung: zweitägiges Seminar inklusive Teilnahmezertifikat

Kontakt: Anja Abicht, E-Mail: anja.abicht@adc.de Telefon: (030) 590 03 10 - 26

Die Teilnahme an einem ADC Seminar können Sie sich mit bis zu 500 € fördern lassen. Erfahren Sie HIER, welche Fördermöglichkeiten es gibt und welche Bedingungen dafür gelten.

Das 25hours Hotel Number One ist ca. 27 Minuten mit der S-Bahn von der Seminarlocation entfernt. Das entspannte Designhotel bietet eine kreative Atmosphäre für urbane Nomaden. Alternativ gibt es noch ein Hotel im Herzen der HafenCity. Zimmer ab 125 Euro.

Das MOTEL ONE am Michel ist ca. 22 Minuten mit der S-Bahn von der Seminarlocation entfernt und eignet sich perfekt für einen kurzen Business-Trip. EZ ab 71 Euro.

Das Centrum Hotel Commerz liegt ca. 10 Gehminuten von der Seminarlocation entfernt. Das mitten in Hamburg Altona gelegene Hotel befindet sich direkt am Bahnhof Hamburg Altona. Dadurch ist auch eine gute S-Bahn Anbindung vorhanden. EZ ab 37 Euro.