MBA FÜR KREATIVE FÜHRUNGSKRÄFTE: BERLIN SCHOOL OF CREATIVE LEADERSHIP

Der Faktor Kreativität spielt eine zunehmend wichtige Rolle in der globalen Wirtschaft. Damit wachsen auch die An- und Herausforderungen an eine kompetente und zukunftsfähige Führung in der Kreativbranche.

Die Berlin School of Creative Leadership wurde ins Leben gerufen, um Kreative aus Werbung, Marketing, Medien, Entertainment und Journalismus, die in gehobenen Positionen stehen, zu kreativen Führungskräften auszubilden.

Die Berlin School wurde 2004 gemeinsam vom Art Directors Club für Deutschland und der Steinbeis-Hochschule Berlin als unabhängiges Ausbildungsinstitut gegründet. Darüber hinaus versteht sie sich als internationaler "Think Tank" für Führungsaufgaben und Fragestellungen in kreativen Diziplinen und Unternehmen.

2006 startete an der Berlin School mit dem MBA in Creative Leadership der weltweit erste Executive MBA speziell für Führungskräfte aus der Kreativbranche. Das berufsbegleitende MBA-Programm bietet den Teilnehmern die einmalige Möglichkeit, Management- und Leadership-Kompetenzen sowohl von international renommierten Akademikern als auch einflussreichen und erfahrenen Praktikern der globalen Kreativszene zu erlernen. In der ersten MBA-Klasse studierten 15 Top-Kreatie aus neun verschiedenen Ländern. Mittlerweile kommen die Teilnehmer aus über 30 Ländern von Argentinien bis Russland. Präsident der Berlin School of Creative Leadership ist der langjährige Kreativchef von Leo Burnett Worldwide und ADC Ehrenmitglied, Michael Conrad. 

Berlin School of Creative Leadership
Franklinstraße 13a
D 10587 Berlin

Tel. +49 (0) 30 884 980 80
E-MAIL-KONTAKT 
WEBSITE BERLIN SCHOOL

"Noch nie in meinem Leben habe ich so viel in so kurzer Zeit gelernt. Es war berauschend!

Aber das Beste ist: Auch 8 Wochen später ist noch keine Ernüchterung eingetreten, sondern im Gegenteil: Mir wird täglich klarer, wie relevant die Zeit für mich und meine Agentur war bzw. ist.

Danke an alle, die vor und hinter den Kulissen dieses Heureka-Event konzipiert und realisiert haben!"