Lade Veranstaltungen

ADC Seminar „Storytelling“

Anmeldung

Inhalt

NEXT LEVEL STORYTELLING 

Der Boom in Storytelling und Content-Marketing bedeutet, die Grenzen zwischen Werbung und Journalismus lösen sich auf. Heute geht es nicht mehr darum, wer am lautesten ist, sondern darum, wer wirklich relevante Inhalte maximal wirkungsvoll präsentiert. Und hier können Werber und Journalisten viel voneinander lernen.

KNOW-HOW FÜR NEXT LEVEL STORYTELLING

Kaum etwas wird auf Agentur- und auf Kundenseite so häufig gefordert wie Storytelling. Aber was genau macht gutes Storytelling eigentlich aus? Wie kann Storytelling helfen, wenn man nicht an einem Hollywood-Film arbeitet, sondern Zahnpasta verkauft oder Betonmischer vermietet? Es kann. Sehr sogar. Gerade bei unspektakulären oder generischen Produkten, Dienstleistungen und Marken ist Storytelling in der Lage, Menschen zu begeistern und nachhaltig zu binden.

 

KEY LEARNINGS

1. DIE MECHANIK

In diesem Seminar erlernen die Teilnehmer die Mechaniken, nach denen Shakespeares Macbeth, die Matrix-Trilogie, Pretty Woman und hunderte preisgekrönter 30-Sekünder funktionieren.

2. DIE PRAXIS

…Und wie sie diese Regeln für die alltägliche Arbeit anwenden.

3. DYNAMIKEN VERSTEHEN

Diese Dynamiken gelten für die Entwicklung großer Print- und TV-Kampagnen wie für YouTube-Clips. Sie gelten für Kundenmagazine, Corporate Books und Geschäftsberichte. Und sie gelten sogar für Produktinfos in Katalogen, Sales-Broschüre und auf Webseiten.

 

WAS BRINGT DAS GENAU?

Die Teilnehmer lernen, in Geschichten zu denken, sie zu entdecken und zu erzählen – packend, unterhaltsam, inspirierend.

 

ZIELGRUPPE

Junior-Texter, Art Direktoren & Marketingmitarbeiter ab drei Jahren Berufserfahrung und alle, deren Aufgabe es ist, Geschichten zu entwickeln und zu erzählen.

Seminarleitung

Michael Matthiass 
Dozent, Autor, Kreativdirektor
Quantentext

Agenda

Tag 1

  1. Geschichten verstehen

Die Einführung
Was „Der Hobbit“, mit dem „Manufactum-Katalog“ und einer Reportage im „Spiegel“ miteinander gemein haben: Wir lernen die Gesetze kennen, die guten Geschichte zugrunde liegen. Es geht um klassische Archetypen, auf die jeder Mensch reagiert und die großen Ur-Geschichten, die wir uns seit Jahrtausenden erzählen.

Nachmittags

  1. Geschichten entdecken

Die Vertiefung
Wir üben, wie aus blutleeren Briefings packende Projekte werden und lernen Fragetechniken, Recherchemethoden und assoziative Techniken kennen. Das Ziel ist es ein Thema, Projekt, Produkt, Unternehmen, eine Aufgabe, Marke oder Herausforderung aus so vielen Blickwinkeln zu betrachten, dass die am Ende die guten Geschichten wie goldene Eier vor uns im Körbchen liegen.

 

Tag 2

  1. Geschichten erzählen 

Die Anwendung

Content Thinking in der Praxis: An Fallbeispielen üben wir, die erlernten Storytelling-Ansätze auf unterschiedlichsten Plattformen auszuspielen. Wir entwerfen Ideen für Geschichten, die von Marken, Produkten, Menschen und vielleicht sogar Maschinen handeln und konrektisieren sie von Film bis Faebook

Die zentralen Fragen: Wie lässt sich ein Thema personalisieren und dramatisieren? Ist die Umsetzung spannend genug? Oder lässt sie sich noch weiterdrehen? Wie können Fortsetzungen oder gar Serien aussehen?

 
Anmeldung