Lade Veranstaltungen

ADC Seminar „Digital Deep Dive“

Anmeldung

Inhalt

Digitalthemen mit Tiefgang

Im Tagesgeschäft verknüpfen Agenturen und Werbetreibende längst on- und offline Kanäle und Maßnahmen. Doch mit fortschreitender Digitalisierung und immer kürzeren Entwicklungszyklen stellt sich unentwegt die Frage: welcher next digital step ist sinnig? Welcher digitale Trend eröffnet auch Türen für Marketingabsichten? Und wie kann ich die disruptive Denkweise von neuen Playern nutzen, um eigene Denk- und Arbeitsprozesse von Grund auf zu verbessern?

 

WENIGER HOW-TO, MEHR WHY UND WHY-NOT

Das Seminar „Digital Deep Dive“ vermittelt nicht How-tos von digitalen Grundlagen, sondern Why’s und Why-Not’s für innovative Strategien. Dies auch anhand von Erfolgsstories, die zunehmend unter dem Einfluss von Usern entstanden sind. Dieser Digital Deep Dive Workshop behandelt aktuelle Hot Shit Digitalthemen (gemäß Seminarankündigung: diese sind zu 80% fix, da die Agenda für den Workshop dynamisch angepasst wird).

KEY LEARNINGS

1. WHY UND WHY NOT

Weniger How-to’s von digitalen Grundlagen, sondern Why’s und Why-Not’s für innovative Strategien.

2. OPTIMIERUNG EIGENER DENK- UND HANDLUNGSMUSTER

Durch das Adaptieren disruptiver Denkweisen von neuen Playern.

3. INNOVATIVE STRATEGIEN

…anhand von cases erkennen.

 

WAS BRINGT DAS GENAU?

1. AM PULS DER ZEIT

Kreativer Input für Kampagnen am Puls der Zeit.

2. WISSEN DER USER NUTZEN

User automatisch einbeziehen, statt Marktforschung und Maßnahmen von oben zu implementieren.

ZIELGRUPPE

Das Seminar richtet sich an Berater, Kreative und Strategen, die tiefer in Spezialthemen eintauchen wollen, um diese in einer Agentur oder der Marketingabteilung eines Unternehmens anzuwenden.

Seminarleitung

Pit Kho
Executive Creative Director,
Cheil Germany GmbH

Referenten

folgen in Kürze…

Agenda des letzten Seminars

Donnerstag 22. Februar 2018

10.00 – 10.30 Uhr              Einführung Digital Deep Dive                      Pit Kho (Cheil Germany)

10.30 – 12.00 Uhr               Growth Hacking Digital Marketing          Maro Rudolf (Cheil Germany)

Wie haben es Instagram, Airbnb und Hubspot geschafft, mit kleinen Teams und geringen Mitteln quasi über Nacht zu digitalen Giganten zu werden? Welche Strategien funktionieren heute, um in einem immer fragmentierteren digitalen Umfeld effiziente Wachstumsfelder zu besetzen?

Gruppenaufgabe: Möglichkeiten des Growth Hacking, die einfach in die tägliche Arbeit mit Kunden einggebracht werden können.

12.00 – 13.00 Uhr               Mittagspause

13.00 – 15.00 Uhr               Das Snapchat Prinzip: Verschwinden, um zu bleiben

Liane Siebenhaar (Snap Inc.)

Der Senkrechtstarter der Social Plattformen negiert einfach Konventionen der etablierten Social Media Welt mit radikal anderen Formen zwischen-menschlicher Kommunikation und gewinnt seit Start 2011 über 100 Mio User weltweit mit mehr als 7  Milliarden Videoaufrufen – täglich!

Gruppenaufgabe: Das Snapchat-Prinzip und neueste Tools als Messenger für Marken

15.00 – 15.30 Uhr               Kaffee- und Biopause

16.00 – 17.30 Uhr               Life after Likes: Wie erreiche ich die Richtigen und messe den  

Erfolg ?       Peer Wörpel (Facebook Agency Partner)

Das größte soziale Netzwerk ist zum Content Portal mit gewaltiger Reichweite erwachsen. Wir erklären, wie man nicht zum Profil-Friedhof verkommt, sondern direkte Austausch mit Nutzern für deutlich mehr Performance nutzt

Gruppenaufgabe: Analyse von Best- & Worst-Cases, die entweder nur oberflächlich oder substantiell optimal funktionieren

bis 18.00  Uhr                      Abschließende Diskussionsrunde

Freitag 23. Februar 2018

10.00 – 13.00 Uhr               Kill the briefing: tackle the business problem      

Chris Stobbe (NotAnotherFucking.Agency)

Konzentrat eines Hackathons, in dem anstelle von Beschäftigungstherapie für Briefings für digitale Kanäle stattdessen der Kern für echte Problemlösungen geknackt wird.

Gruppenaufgabe: Briefing-Hackathon in kleinen Gruppen, welche die Herangehensweise an Aufgaben grundauf verändert

13.00 – 14.00 Uhr               Mittagspause

14.00 – 15.00 Uhr               Diskussion von Herausforderungen mit digitaler Kommunikation aus

Tagesgeschäft der Teilnehmer

15.00 – 16.30 Uhr               Die Befreiung aus einer künstlichen Marketingwelt –

                                             wie wir Menschen und Kunden nicht mehr auf die Nerven gehen 

Lars Backes (VP Strategy, Cheil Germany)

Wir reden von 360 Grad Kampagnen, von Customer Experience über alle Kontaktpunkte und nutzen die Möglichkeiten von Data zur Insightgewinnung und Personalisierung. Trotzdem schaffen wir immer mehr Insellösungen, Silos und artifizielle Strömungen wie Influencer- und Content Marketing. Am Ende leiden unsere Kunden und die Menschen, die wir erreichen wollen.  Die neue Welt des Marketings ist lautlos und erfüllt die Wünsche der Kunden situativ: wann, wo und wie er es wünscht.

Gruppenaufgabe: Situativen Kontext erkennen, um daraus on- und offline eine wirklich personalisierte Customer Journey anzuwenden, die nicht auf Verallgemeinerungen basiert

Gruppenaufgabe: Service Blue Prints entwickeln in 4 Gruppen

bis 17.00 Uhr                      Abschliessende Diskussionsrunde und Workshop-Verabschiedung

Anmeldung