ADC Ehrentitelträger 2018-06-18T09:43:50+00:00

Ehrentitelträger

Der Art Directors Club für Deutschland e. V. verleiht jährlich auf der Night of Honour Ehrentitel an herausragende Persönlichkeiten der Kreativ Branche. Dazu gehören der Titel “ Kunde des Jahres“, das „Ehrenmitglied“, sowie die Auszeichnung für das „Lebenswerk“.

Aus den Reihen der ADC Mitglieder werden auf der Jahreshauptversammlung Kandidaten für diese Ehrung zur Wahl gestellt. Eine geheime Wahl entscheidet dann über die Auszeichnungen, die im Frühjahr jeden Jahres auf der Night of Honour in feierlichem Rahmen vergeben werden.
Werfen Sie hier einen Blick auf die Galerie all Jener, die Träger einer der ADC Ehrentitel sind. Eine Reise durch die Exzellenz der Kreativ Wirtschaft.

Art Directors Club für Deutschland e. V.

ZU DEN EHRENMITGLIEDERN
ZU DEN LEBENSWERKEN
ZU DEN KUNDEN DES JAHRES

ADC Ehrenmitglied

Christoph Niemann

Neues ADC Ehrenmitglied ist Christoph Niemann. Mit ihm kürt der ADC für das Jahr 2017 den deutschen Illustrator, Grafiker und Künstler als neues Ehrenmitglied. Er zeichnet sich durch seinen unverwechselbaren Blick auf den Alltag aus und lässt „dreckige Socken zu Dinosauriern, Teebeutel zu Anzügen und Krokodilzähne zu Glockenspielen“ werden, – so die Begründung aus dem ADC Mitgliederkreis. Mit seiner einzigartigen Bildsprache ist er regelmäßig auf den Covern von „The New Yorker“, „The New York Times“ und des „ZEIT Magazins“ zu sehen. Mit der Auszeichnung reiht er sich in die Riege herausragender Persönlichkeiten, darunter u. a. Jan Böhmermann (Satiriker), Michael Ballhaus (Kameramann), Helmut Newton (Fotograf) oder Wim Wenders (Regisseur).

Zur Ehrenmitglieder Galerie

ADC Ehrenmitglied

Jan Böhmermann

Neues ADC Ehrenmitglied ist Jan Böhmermann. Mit ihm kürt der ADC einen deutschen Satiriker, Autor, Produzenten sowie Hörfunk- und Fernsehmoderator. Die Begründung lautet: „Varoufakis’ Stinkefinger, das Erdogan-Schmähgedicht und Ich hab Polizei sind beeindruckende Beispiele dafür, welche Macht Kreativität haben kann. Böhmermann zeigt immer wieder, wie Mut und Kreativität die Welt ein kleines bisschen verändern“. Er war bereits früh im Radio tätig und ging im Mai 2016 mit Olli Schulz und dem wöchentlichen Podcast „fest & flauschig“ bei Spotify online. Nach weiteren (Talk-)Sendungen im TV ist er aktuell mit seiner Sendung „Neo Magazin Royale“ im ZDF und auf ZDF NEO zu sehen, in der die oben genannten Beiträge entstanden sind. Sie wurden nicht nur national und international diskutiert, sondern auch ausgezeichnet. Für „#Varoufake“ erhielt Jan Böhmermann seinen zweiten Grimme Preis.

Zur Ehrenmitglieder Galerie

Lebenswerk

Stefan Kolle

Auf der ADC Night of Honour 2018 wurde Stefan Kolle (†2017), Mitgründer der Hamburger Agentur Kolle Rebbe, für sein Lebenswerk geehrt. Kolle hat die Agentur seit Beginn 1994 zu einer der größten Werbeagenturen Deutschlands ausgebaut. Zu den Kunden zählen Marken wie Lufthansa, Netflix oder Audi. Mit seinem Tod hat die Werbebranche einen großen Kreativen verloren, denn er galt nicht nur als geschätzter und herausragender Kopf der Werbebranche, sondern vielmehr als „ein wunderbarer Mensch, außergewöhnlicher Kreativer, visionärer Unternehmer und leidenschaftlicher Gestalter, der es liebte Dinge unermüdlich in jedem Detail immer weiter zu perfektionieren.“, so der ADC Mitgliederkreis. Vor ihm wurden bereits Daniel Josefson (†, Fotograf), Erik Spiekermann (Typograf) und Claudia Willvonseder (Marketingchefin, IKEA) für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Zur Lebenswerk Galerie

Lebenswerk

Daniel Josefsohn

Daniel Josefsohn hat uns vorgelebt, dass Kreativität unabhängig ist. Unabhängig von Konventionen und sogar von massiven körperlichen Einschränkungen. Er war im besten Sinne ein Kämpfer für Kreativität, der wirklich keine Grenze akzeptiert hat“, heißt es in der Begründung, Daniel Josefsohn für sein Lebenswerk auszuzeichnen. Damit nimmt der Verein Abschied von einem langjährigen ADC Mitglied; Josefsohn verstarb am 13. August 2016. Er gehörte zu den deutschen Fotografen, die in ihren Arbeiten sowohl die Gratwanderung zwischen Provokation und Humor, als auch zwischen ironischer Setzung und politischer Anstiftung genau austariert haben. Nach seiner legendären „Miststück“-Kampagne für den Musiksender MTV arbeitete Josefsohn für zahlreiche Magazine und Zeitschriften. 2005 brachte er mit dem Projekt „MoslBuddJewChristHinDao“ das erste politische Parfüm auf den Markt. Es entstand „UNIFAITH – Damit wir uns endlich riechen können“, ein mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichneter Duft. Von 2010 bis 2013 prägte er als Kreativdirektor das Außenbild der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Als er durch einen Schlaganfall im November 2012 eine Halbseitenlähmung zurück behielt, begann er zwei Jahre später in der Foto-Kolumne des ZEITmagazins die erzwungene Entschleunigung zu dokumentieren und kontrastiert sie mit teils humorvollen, teils melancholischen Rückblicken auf sein rasantes, fotografisches Vorleben.

Zur Lebenswerk Galerie

Kunde des Jahres

Dr. Martell Beck – BVG

Der Titel ADC Kunde des Jahres geht an Dr. Martell Beck, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb der BVG. „Dr. Martell Beck, umarmt die Fahrgäste mit „Weil wir Dich lieben“ und löste einen (kalkulierten) Shitstorm als Kampagnenauftakt zur Neupositionierung des Unternehmens aus. So viel kreativen Mut beweisen wenige und das auch noch in einem öffentlich-rechtlichen Betrieb“, so die Begründung des ADC zur Auszeichnung. Zu den bisherigen Titelträgern zählten u.a. Hans-Christian Schwingen (Deutsche Telekom AG), Giovanni di Lorenzo (DIE ZEIT), Frank Mahler (Hornbach) oder Bernhard Neumann (AUDI AG).

Zur Kunde des Jahres Galerie

Kunde des Jahres

Hans-Christian Schwingen – Deutsche Telekom

Der Titel ADC Kunde des Jahres geht an Hans-Christian Schwingen von der Deutschen Telekom AG. Ausschlaggebendes Argument hierfür ist: „Hans-Christian Schwingen ist eigentlich gar kein Kunde, sondern Kreativer. Das macht es nicht einfacher mit ihm zu arbeiten, aber das Ergebnis ist immer herausragend!“ Die von ihm vorgegebene unternehmensübergreifende Markenstrategie sieht vor, die Telekom mehr und mehr zu einer digitalen Lifestyle-Marke zu entwickeln, die das zwischenmenschliche Teilen von Erlebnissen, Erfahrungen, Ideen und Wissen in den Mittelpunkt stellt. Der Erfolg zeigt sich an mehrfachen Auszeichnungen, unter anderem auch an den gewonnenen ADC Nägeln. Sowohl Millward Brown als auch Brand Finance Global 500 stufen die Telekom als wertvollste Telekommunikationsmarke in Europa und als zweitwertvollste deutsche Marke weltweit ein.

Zur Kunde des Jahres Galerie