KREATIVE KOMMUNIKATIVE EXZELLENZ: ART DIRECTORS CLUB FÜR DEUTSCHLAND E.V.

Der Art Directors Club für Deutschland feiert 2014 sein 50. Jubiläum. Über 600 führende Köpfe der kreativen Kommunikation haben sich in dem traditionsreichen Club zusammengeschlossen. Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Szenographen, Fotografen, Illustratoren, Regisseure, Komponisten, Produzenten und Werber. Der ADC sieht sich als Maßstab der Kreativen Exzellenz und zeichnet herausragende Kommunikation aus. Dazu veranstaltet er Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, Events, B2B-Veranstaltungen und gibt diverse Publikationen heraus.

Der Club wurde 1964 nach US-amerikanischem Vorbild in Düsseldorf gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. Die Mitglieder wählen das zwölfköpfige, ehrenamtliche PRÄSIDIUM für eine Amtsperiode von zwei Jahren. Geführt wird der Verein von einem geschäftsführenden Vorstand. 68 FÖRDERMITGLIEDER unterstützen den Club finanziell. Der ADC wird in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins (e.V.) geführt. 

Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. ist  der übergeordneten Dachorganisation ADC OF EUROPE (ADC*E) angeschlossen. Er ist Mitglied im ZAW und gehört zu den Gründern der BERLIN SCHOOL OF CREATIVE LEADERSHIP.

Mitgliederprofil

NINA PURI FINDET, DAS BESTE STÜCK KREATION AUS 3.000 JAHREN KULTURGESCHICHTE IST:

Sprache

Zum Profil

Mitgliederarbeiten

INNOVATION STUNTMEN

 

Stefan Scheer ist Gastprofessor an der Folkwang Hochschule der Künste, Kreativdirektor der Scheer Werbeagentur und Initiator zahlreicher Projekte, die sich mit dem Thema Kreativität befassen. Gemeinsam mit Co-Autor Tim Turiak hat er kreativen Gehirnen nachgespürt, die mit ihren Ideen die Welt verändern wollen und sie in seinem Buch „Innovation Stuntmen“ portraitiert. Dabei findet er Kreative in allen Disziplinen, die beispielsweise Formen der Entwicklungshilfe revolutionieren oder neu definieren, wie Bildung weitergegeben wird.