ADC Festival: Das Kongress Line-up steht fest

/ADC Festival: Das Kongress Line-up steht fest

ADC Festival: Das Kongress Line-up steht fest

Berlin, 13.03.2018 – In sechs Wochen startet das ADC Festival 2018: Vom 16. bis zum 29. April wandelt sich Hamburg in das Mekka der Kreativität. Dann trifft sich auf Kampnagel die deutschsprachige Kreativszene, um zu Trends, Visionen und Inspirationen zu sprechen. Nun steht das Line-up für den ADC Kongress am 18. und 19. April 2018 fest. International renommierte Experten wie Chris Boos, Dr. Eckart von Hirschhausen oder Catharina van Delden zeigen, welche Herausforderungen auf die Kommunikationsbranche warten und mit welchen Strategien sie gemeistert werden.

Für einen energiereichen Tagesstart sorgt Nicolas Lecloux, CMO und Co-Founder von true fruits. Polarisierende Kampagnenideen und provokante Sprüche mit der Extraladung Vitamine sind sein Steckenpferd. In seiner Keynote, mit der er den Kongress am 18. April eröffnet, wird er in die bunte Marketing-Strategie von true fruits einführen. Eva Wimmers, President Europe Huawei HONOR, folgt mit ihrem Slot zu Marketing für Millennials und klärt unter anderem, welche Werte für die erste digitale Generation im Hinblick auf Marken elementar sind.

Wer seine Tournee „Die Kunst des Unmöglichen“ nennt, darf auf dem ADC Festival nicht fehlen. Wenn sich Star-Pianist Joja Wendt an den Flügel setzt, lösen sich Genre-Grenzen auf. Klaviermusik wird erlebbar. Talk und Performance von Joja Wendt finden am 18. April um 11.30 Uhr statt. Von klassischer Musik zu Start-ups: Shem Magnezi ist der Absender eines wütenden „Fuck You Startup World“ Posts, der sich gegen die florierende Start-up Szene im Silicon Valley und deren Arbeitsethos richtet. Mit seinem Manifest erreichte er mediale Aufmerksamkeit. Als Software-Entwickler und Programmierer wagt Magnezi in seiner Keynote „The future of work(ers)“ einen Ausblick, inwiefern die kommende Generation ihre professionellen Werte und ihr Engagement im Arbeitsleben neu denkt. Chris Boos gilt als deutscher AI-Pionier, der internationale Maßstäbe der Prozessoptimierung setzt. Am 18. April spricht er um 16.30 Uhr zu „The future of AI“ und zeigt, wie wir Künstliche Intelligenz nutzen können, um Zeit für Kreativität und Innovation zu schaffen.

Weitere Speaker des ersten Kongresstages sind Pascal Finette (Singularity University), Tim Leberecht (Autor & Gründer von „The Business Romantic“) Jeppe Aen (Hello Monday), Simon Gosling (Unruly), Burkhard Müller (deepblue) und Jeff Jarvis (US-Journalist und Autor „What would Google do?“).

Das Kongressprogramm am zweiten Tag, dem 19. April 2018, eröffnet Andrew Keller, Global Creative Director bei Facebook mit seiner Keynote zu „Creativity Curiosity“. Catharina van Delden folgt mit ihrem Vortrag zu Schwarmintelligenz. Als Co-Founderin von innosabi arbeitet sie an einem Konzept der Crowdsourced Innovation, bei der online eine große Community – seien es Mitarbeiter, Kunden oder kreative Köpfe aus der ganzen Welt – ihre Ideen, bunte Ansichten und breit gefächerten Fähigkeiten in ein Innovationsprojekt einbringen können. Dr. Eckart von Hirschhausen, Deutschlands kreativster Arzt und Humorexperte, gibt um 11.20 Uhr eine Pflegeanleitung für Hirn, Herz und Humor. Er beantwortet die Frage: „Wie kommt man auf verrückte Ideen, ohne verrückt zu werden?“

Kommende Trends deckt der zweite Themenblock am 19. April 2018 ab. Henry Mason, Managing Director TrendWatching, berichtet zu „Perform or perish: 3 big trends to win in 2019 & beyond“ während Stuart Wood, Group Leader Heatherwick Studio, in seiner Keynote „Making future places“ kommende Entwicklungen in der Architektur fokussiert. Moran Cerf schließt um 14.30 Uhr die zweite Session mit „Human 2.0“. Der Professor für Neurowissenschaften und Business an der Kellogg School of Management bringt seine wissenschaftlichen Erkenntnisse mit unserem Verbraucherverhalten zusammen. Im letzten Themenblock sprechen Illustrator Christoph Niemann und Star-Fotograf Martin Schoeller zu ihren Kreativ-Strategien.

Als Moderatoren führen Dörte Spengler-Ahrens, ADC Präsidiumsmitglied, und Schauspieler Uke Bosse durch den Kongress. Das detaillierte Kongress-Programm ist auf adc.de/kongress und in der ADC App einsehbar, Tickets und Festival-Pässe unter adc.de/tickets.

Mit Abschluss des ADC Kongresses am Donnerstag findet im Rahmen der ADC Awards Show der feierliche Höhepunkt, die Vergabe der begehrten ADC Nägel, statt. Parallel zum Kongress gibt es 2018 zum ersten Mal eine zweite Bühne: In dem kostenfreien Festival-Areal Open Space ergänzen weitere hochkarätige Speaker und Coaches in Interviews, Workshops und Panel-Diskussionen die Visionen der Kongress-Speaker mit disruptiven Meinungen, persönlichen Erfahrungen und praktischem Know-How. Weitere Infos unter: adc.de/open-space

2018-04-11T16:24:57+00:00 11. April 2018|Allgemein|