ADC Ehrentitel 2017: ADC Mitglieder haben über die ADC Ehrentitel entschieden

Berlin, 19.12.2017 Die Mitglieder des Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. vergeben im Rahmen der ADC Night of Honour, am 1. März 2018 in Frankfurt folgende Ehrentitel: ADC Ehrenmitglied 2017 wird Christoph Niemann, Dr. Martell Beck von der BVG wird als ADC Kunde des Jahres 2017 ausgezeichnet und Stefan Kolle wird für sein Lebenswerk geehrt.

Den Titel „ADC Ehrenmitglied“ verleiht der ADC jährlich seit 1979. Geehrt wird eine Persönlichkeit, die über Jahre hinweg Herausragendes geleistet sowie Maßstäbe gesetzt hat und selbst zum Vorbild für Kreative wurde. Mit Christoph Niemann als Ehrenmitglied 2017 kürt der ADC einen deutschen Illustrator, Grafiker und Künstler, der sich durch seinen unverwechselbaren Blick auf den Alltag auszeichnet. Niemann lässt „dreckige Socken zu Dinosauriern, Teebeutel zu Anzügen und Krokodilzähne zu Glockenspielen“ werden, – so die Begründung aus dem ADC Mitgliederkreis. Mit seiner einzigartigen Bildsprache ist er regelmäßig auf den Covern von „The New Yorker“, „The New York Times“ und des „ZEIT Magazins“ zu sehen. Mit der Auszeichnung reiht er sich in die Riege herausragender Persönlichkeiten, darunter u. a. Jan Böhmermann (Satiriker), Michael Ballhaus (Kameramann), Helmut Newton (Fotograf) oder Wim Wenders (Regisseur).

Der Ehrentitel des „ADC Kunden des Jahres“ ist eine Auszeichnung, die seit 1984 an eine Person (nicht an ein Unternehmen) vergeben wird, die maßgeblich daran mitgewirkt hat, vorbildliche Kommunikation über einen großen Zeitraum hinweg zu ermöglichen. ADC Kunde des Jahres ist in diesem Jahr Dr. Martell Beck, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). „Dr. Martell Beck umarmte die Fahrgäste mit „Weil wir Dich lieben“ und löste einen (kalkulierten) Shitstorm als Kampagnenauftakt zur Neupositionierung des Unternehmens aus. So viel kreativen Mut beweisen Wenige und das auch noch in einem öffentlich-rechtlichen Betrieb.“, so die Begründung des ADC zur Auszeichnung. Zu den bisherigen Titelträgern zählten u. a. Hans-Christian Schwingen (Deutsche Telekom AG), Giovanni di Lorenzo (DIE ZEIT), Frank Mahler (Hornbach) oder Bernhard Neumann (AUDI AG).

Seit 2007 vergibt der ADC den Titel „ADC Lebenswerk“ und ehrt damit die langjährige Arbeit eines ADC Mitgliedes. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an Stefan Kolle, den Mitgründer der Hamburger Agentur Kolle Rebbe. Kolle hat die Agentur seit Beginn 1994 zu einer der größten Werbeagenturen Deutschlands etabliert. Zu den Kunden zählen Marken wie Lufthansa, Netflix oder Audi. Mit seinem Tod hat die Werbebranche einen großen Kreativen verloren, denn er galt nicht nur als geschätzter und herausragender Kopf der Werbebranche, sondern vielmehr als „ein wunderbarer Mensch, außergewöhnlicher Kreativer, visionärer Unternehmer und leidenschaftlicher Gestalter, der es liebte Dinge unermüdlich in jedem Detail immer weiter zu perfektionieren.“, so der ADC Mitgliederkreis. Vor ihm wurden bereits Daniel Josefson (†, Fotograf), Erik Spiekermann (Typograf) und Claudia Willvonseder (Marketingchefin, IKEA) für ihr Lebenswerk geehrt.

Die ADC Night of Honour findet am 1. März im Herzen Frankfurts, im Palais Frankfurt statt. Das barocke Stadtschloss, das im Zweiten Weltkrieg zerstört und nach historischem Vorbild wiederaufgebaut wurde ist eine der Top-Eventlocations der Stadt. Für kulinarische Genussmomente sorgt das internationale Premium-Cateringunternehmen Kofler & Kompanie. Unterstützt wird die ADC Night of Honour auch 2018 von Hapag Lloyd Cruises, Medienpartner ist die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Weitere Informationen zur ADC Night of Honour und den Ehrentitelträgern unter
http://www.adc.de/night-of-honour/ .

Über den Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.

Im Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. haben sich über 700 führende Köpfe der kreativen Kommunikation zusammengeschlossen. Clubmitglieder sind renommierte Designer, Journalisten, Architekten, Szenographen, Fotografen, Illustratoren, Regisseure, Komponisten, Produzenten und Werber. Der ADC sieht sich als Maßstab der kreativen Exzellenz und zeichnet herausragende Kommunikation aus. Dazu veranstaltet er Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, Events, B2B-Veranstaltungen und gibt diverse Publikationen heraus.

Über die ADC Night of Honour

Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. verleiht jährlich auf der ADC Night of Honour Ehrentitel an herausragende Persönlichkeiten der Kreativ-Branche. Dazu gehören der Titel „ADC Kunde des Jahres“, das „ADC Ehrenmitglied“, sowie die Auszeichnung für das „Lebenswerk“. Aus den Reihen der ADC Mitglieder werden auf der Jahreshauptversammlung Kandidaten für diese Ehrung zur Wahl gestellt. Eine geheime Wahl entscheidet dann über die Auszeichnungen, die Anfang jedes Jahres auf der ADC Night of Honour in feierlichem Rahmen vergeben werden. Die 13. Night of Honour findet am 01.03.2018 im Palais Frankfurt statt (auf Einladung).

Über Christoph Niemann

Christoph Niemann (*1970), ist Illustrator, Künstler und Autor mehrerer Bücher für Kinder und Erwachsene. Seine Illustrationen erscheinen regelmäßig in großen Magazinen und Zeitungen, darunter The New Yorker, Time, Newsweek, The New York Times, ZEIT Magazin und Wired. Er schuf das erste Augmented Reality Cover des New Yorker sowie eine 360° VR Animation für deren “US Open”-Ausgabe. Er wurde von AIGA sowie The Lead Awards ausgezeichnet und 2010 zum Mitglied der “Hall of Fame” des Art Director’s Club New York ernannt. Er ist Autor zahlreicher Bücher, unter anderem der Publikationen Sunday Sketching (2016), WORDS (2016) und Souvenir (2017) und darüber hinaus in der Netflix-Serie “ABSTRACT” zu sehen.

Über Dr. Martell Beck

Dr. Martell Beck (* 1972) ist seit 04/2015 Bereichsleiter Marketing und Vertrieb bei den Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Der promovierte Betriebswirt war vor der BVG bis 03/2012 bei der Stuttgarter Straßenbahnen AG (Leiter Unternehmensbereich Marketing & Vertrieb) und bis 06/08 bei der Deutschen Bahn AG (Leiter Marketingstrategie und –planung). Bei der BVG entstand unter seiner Verantwortung die viel diskutierte Imagekampagne der BVG „Weil wir dich lieben“, die mit einem Shitstorm startete und in einem Preis beim Effie resultierte. Auch beim ADC wurden die Arbeiten für die BVG seit 2012 mehrfach ausgezeichnet (6x Silber, 2x Bronze, 3x Auszeichnung).

Über Stefan Kolle

Nach dem Studium startete Stefan Kolle (* 1962; † 13.9.2017) seine Texterkarriere bei der legendären Agentur GGK. 1990 folgte der Wechsel zu Baader, Lang, Behnken. Hier textete Kolle für Kunden wie OTTO, Lada oder Prince.1994 gründet Kolle mit seinem ehemaligen Mitbewohner Stephan Rebbe die Werbeagentur Kolle Rebbe nach Pitch-Gewinn des neu gegründeten TV-Sender VOX. Bald folgten weitere Kunden, wie Disney, Apollinaris und Rostocker Pils. Seine „erste“ ADC-Preisverleihung erlebte Stefan als Student schon im Jahr 1985. Damals schlich er sich mit Stephan Rebbe durchs Klo-Fenster des Berliner Hotel Adlon. Später wurde er für den Gauloises Textfilm mit einem ADC Nagel ausgezeichnet. So schaffte er es nicht nur offiziell auf die ADC Preisverleihung sondern wurde im Jahr 1997 darüberhinaus Mitglied im ADC.

Über Kofler & Kompanie

Als kulinarischer Wegweiser und einer der führenden Anbieter von Premium-Cateringdienstleistungen betreibt Kofler & Kompanie exklusive Eventlocations, Restaurants und Cafés auf nationaler und internationaler Ebene, sowie auch den Airport Club Frankfurt. Gegründet wurde das Unternehmen 1991 von KP Kofler. Mit Standorten in den sechs größten deutschen Städten sowie in London, Moskau, St. Petersburg, Sao Paulo und Shanghai bietet das Unternehmen Lösungen im Bereich Event Catering, Gastronomie und Sports Hospitality.

Pressekontakt:
Maria Gradl | Marketing & PR
Art Directors Club für Deutschland e.V.
Franklinstraße 15 | D 10587 Berlin
Fon: +49 (0)30 59 00 310 – 23
E-Mail: maria.gradl@adc.de

2018-01-15T16:28:27+00:00 15. Januar 2018|ADC Deutschland|